Dieser Baum, Der Die Verbindungen Der Sprachen Zeigt, Wird Deine Sicht Auf Die Welt ändern - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieser Baum, Der Die Verbindungen Der…
Sie kochen mehr als 1000 Mahlzeiten für die Opfer des Hurrikans aber niemand spricht davon: Ein Post ändert die Geschichte 20 Hunde die nicht wissen, wie groß sie sind

Dieser Baum, Der Die Verbindungen Der Sprachen Zeigt, Wird Deine Sicht Auf Die Welt ändern

6.790
Advertisement

Die linguistische Geographie ist ein sehr faszinierendes Themengebiet denn wenn man die Verbindungen zwischen den einzelnen Sprachen untersucht, wird uns dies helfen die Wurzeln der verschiedenen Völker besser verstehen. Häufig erhält man dadurch unerwartete Erkenntnisse.

Wenn dann, wie in diesem Falle, ein talentierter Illustrator sich die Zeit nimmt, die Namen und Prozentwerte in ein wunderschönes Infoposter umzusetzen, dann wird das ganze noch umso faszinierender!

Im Folgenden könnt ihr die Kreation von Minna Sundberg, der Illustratorin die die Daten des Projekts Ethnologue studiert hat um sie in eine Sprachkarte der Welt zu verwandeln, bewundern. 

Auf der Karte sind die Wipfel des Baums gemäß der Proportion der Sprachen angepasst. Je größer der Wipfel desto mehr Menschen sprechen diese Sprache als Muttersprache. 

All die großen europäischen Sprachen und der größte Teil der orientalischen kann man in zwei Stämme unterteilen: Ino-europäisch und uralisch (unten rechts).

Die europäischen Sprachen teilen sich in viele Äste auf, aber die Hauptäste sind: Slavisch, romanisch (italisch) und germanisch. Seht euch vor allem die Komplexität des slavischen Astes an.

Advertisement

Die Karte zeigt auch den Ursprung der germanischen Sprachen aus dem Englischen.

Überraschenderweise ist die finnische Sprache, anders als die anderen skandinavischen Sprachen, Teil der uralischen Sprachfamilie.

Aus der Karte geht auch ganz klar die gigantische Zahl an Sprachen hervor, die sich aus dem indo-iranischen Ast, den indo-europäischen Sprachen entwickelt haben.

Natürlich ist die Karte nicht erschöpfend: Viele kleinere Sprachen haben die Mindestanzahl der Muttersprachler nicht genommen und wurden daher auf der Karte nicht abgebildet. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Erhalte die besten Artikel!

Abonniere Curioctopus.de und verpasse keine Geschichte mehr.

Wenn du unseren Newsletter abonnierts, akzeptierst du die Privacy Policy von Curioctopus.de

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.