Sie brechen zu siebt zu einem Bootsausflug auf aber nur 2 kehren zurück: Das ist geschehen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sie brechen zu siebt zu einem Bootsausflug…
Wenn die Gene ihre Scherze treiben: Bilder von Doppelgängern die man kaum auseinander halten kann 18 enttäuschende Geschenke von Großeltern an ihre Enkel

Sie brechen zu siebt zu einem Bootsausflug auf aber nur 2 kehren zurück: Das ist geschehen

5.003
Advertisement

Im November 1961 beschloss eine Familie aus Wisconsin eine lang geplante Segeltour zu den Bahamas zu unternehmen. Das sind die wunderschönen Inseln die der Küste von Florida vorgelagert sind. Due Duperrault waren 5, Mann, Frau und drei Kinder. Zusammen mit ihnen waren der Kapitän des Schiffes Julian Harvey und seine Ehefrau Mary Dene. Am fünften Tag der Fahrt geschah jedoch etwas schreckliches das man erst zwanzig Jahre später erklären konnte. 

via: rd.com

Die Familie Duperrault bestand aus Arthur (41 Jahre), Jean (38 Jahre), Brian (14 Jahre), Terry Jo (11 Jahre) und Renée (7 Jahre).

Am 8. November 1961 brachen sie gemeinsam mit den Harveys an Bord der Bluebelle nach Sandy Point (Bahamas) auf und verbrachten 4 glückliche Ferientage. Danach geschah das ungeheuerliche

In der Nach zum 12. November, bereits auf dem Rückweg, machte sich Kapitän Harvey, ein Ex-Pilot während des zweiten Weltkrieges zu einer schrecklichen Kriminaltat bereit: Während Terry Jo schlief wollte er alle anderen Personen auf dem Schiff umbringen, dann ein anderes kleines Beiboot besteigen, und den Körper der kleinen Renée mitnehmen und sich drei Tage später von der Küstenwache auffinden lassen. Die Bluebelle würde er versenken.

Advertisement

Während er das kleine Boot ins Wasser ließ, mit dem er fliehen wollte, wies Harvey Terry Jo an, das Seil zu halten welches dieses an die Bluebelle hielt. Aber die kleine war von Panik ergriffen und es rutschte ihr aus der Hand. So sprang Harvey dem Boot hinterher und Terry Jo sah ihn nicht mehr.

Als sie alleine auf dem sinkenden Boot war schaffte sie es sich das einzige Schlauchboot zu schnappen während alles andere ins Wasser kippte.

Nach 4 Tagen alleine auf See, ohne Nahrung und Wasser, wurde die Kleine zufällig von einem griechischen Händler entdeckt und mit einem Helikopter gerettet. Sie war am Limit.

In der Zwischenzeit hatte Harvey erklärt dass das Boot untergegangen war nachdem es eine Reihe von Schäden und einen Brand erlittern hatte. Er sagte außerdem, er hätte Renée im Wasser gefunde und versucht, sie zu reanimieren.

Trotz hohen Fiebers und starken Verbrennungen der Haut und der starken Dehydrierung, schaffte Terry Jo es, zu überleben.

Advertisement

Als Julian Harvey erfuhr dass das Mädchen überlebt hatte, zog er sich in ein Zimmer der Unterkunft zurück und nahm sich das Leben.

Er später vermutete man dass seine Intention war, seine Frau zu ermorden, die er nur 4 Monate zuvor geheiratet hatte, um ihre Lebensversicherung zu kassieren. Man entdeckte auch dass in der Vergangenheit schonmal eine Ehefrau zusammen mit ihrer Mutter in einem mysteriösen Autounfall ums Leben kam. Die Duperrault wurden Zeugen dessen was Harvey seiner Frau antat und mussten deshalb sterben.

Ein Buch mit der Erzählung dieses Tages wurde 2010 von Terry Jo veröffentlicht: Um das was sie gesehen hat zu verarbeiten, trotz Jahren der Therapie und psychologischer Unterstützung.

Tags: Unglaublich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.