Ohne den Verzehr von Fleisch hätte die menschliche Evolution nie stattgefunden: Hier die Studie, die das beweist - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ohne den Verzehr von Fleisch hätte…
26 Fotos aus dem Web die euch beeindrucken werden Sie vertrauen ihren Sohn einem Babysitter an und entdecken dank des Hundes die Wahrheit

Ohne den Verzehr von Fleisch hätte die menschliche Evolution nie stattgefunden: Hier die Studie, die das beweist

2.259
Advertisement

Es gibt Glauben, Überzeugungen und Idealismen. Und es gibt die einzige unumstößliche Wahrheit, die sich nicht aus Annahmen speist, sondern aus wissenschaftlichen Studien. Es gibt universelle Regeln, die jeder Mensch von Natur aus befolgen muss. Nehmen wir beispielsweise das Thema Ernährung: Wir haben in letzter Zeit einen unverhältnismäßig hohen Anstieg an Veganern, also Menschen die auf jede Art tierischen Proteins verzichten.

Zweifellos ist es eine gute Sache, sich nicht an der Tötung und Mißhandlung der Tiere zu beteiligen und sie aus der Nahrungskette zu nehmen. Außerdem kann die alternative Ernährungsweise schmackhaft und gesund sein. Aber zu behaupten, der menschliche Organismus wäre nicht auf die Aufnahme von Fleisch ausgelegt bedeutet, Jahrhunderte der Evolution zu streichen und die wissenschaftliche Wahrheit zu leugnen. In diesem Artikel erklären wir, warum.

via: time.com

Im Netz kursieren Artikel die behaupten, dass der Mensch nie zum Fleischverzehr geschaffen war.

Man muss nur in eine Suchmaschine eingeben "Menschen sollten kein Fleisch essen", um sich mit Artikeln wie "9 Gründe warum Eckzähne noch keinen Fleischfresser machen" oder "Ja, es ist wahr: Menschen sind nicht zum Fleischfresser geschaffen" oder auch "entzaubern wir den Mythos: Menschen sind von Natur aus Vegetarier".

Aber all diese Informationen sind Annahmen und Überzeugungen, jedoch nicht die Wahrheit: Nature, die wissenschaftliche Zeitschrift beweist dies mit einem Artikel, der von einer Forschergruppe der Harvard University geschrieben wurde. 

Der Beginn des Fleischkonsums war ein natürlicher Schritt für den Menschen: Wenn er nicht geschehen wäre, wären wir nie zu den Menschen geworden, die wir heute sind.

Vor etwas 2,6 Millionen Jahren hat das Fleisch Einzug in die Ernährung der Hominiden gefunden. Pflanzenfresser zu sein war sehr einfach. Pflanzen und Früchte flüchteten nicht. Aber sie sind auch sehr kalorienarm. Der prähistorische Mensch musste beginnen, Wurzelgemüse wie Süßkartoffeln und rote Beete zu essen, um seinen Kalorienbedarf zu decken. Aber ihr Geschmack war, roh verspeist, nicht der beste und sie waren schwer zu kauen.

Die Biologen und Autoren des Artikels Katherine Zink und Daniel Lieberman, verbrachten die Hominiden sehr viel Zeit mit dem Kauen der Lebensmittel, um sie für die Verdauung vorzubereiten. Das bedeutet nicht nur eine Verschwendung von Zeit und Kalorien, die bereits bei ihrer eigenen Verdauung verbraucht werden, sondern behindert auch die Entwicklung von Hirnsubstanz.

Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Kauen von Fleisch bis 46% an Energie spart. 

Advertisement

Das Gehirn ist aus ernährungstechnischer Sicht ein sehr anspruchsvolles Organ. Wenn man es vergrößern möchte, bringt der Fleischkonsum eine größere Menge an Kalorien mit weniger Anstrengung verglichen mit einer Diät ohne Fleisch.

Ab dem Moment als der Mensch begann, Fleisch zu essen, hat sich etwas verändert: Die großen und gewaltigen Zähne, die bisher zum Zermalmen der Wurzeln gedient hatten wichen feineren Zähnen und einer weniger ausgeprägten Kiefermuskulatur. All das bedeutet mehr Platz für das Gehirn, eine andere Struktur der Schädelmuskulatur, eine effizientere Thermoregulation und höher entwickelte Sprechorgane.

"Die menschliche Evolution hätte diesen wichtigen Schritt nie gemacht, wenn nicht das Fleisch und verschiedene andere elaborierte Formen von Nahrung hinzugefügt worden wären", erklären die Biologen. 

Vegan zu leben ist eine Entscheidung, die nur den Tieren und der Umwelt zuliebe getroffen werden kann. Aber man kann nicht behaupten, der Mensch wäre nicht zum Fleischverzehr geschaffen.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.