Endlich wurden die 2000 Jahre alten Tafeln entschlüsselt, die einige Details über das Leben Jesu verraten - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Endlich wurden die 2000 Jahre alten…
Ein Architekt verwandelt eine Zementfabrik in einen Bürokomplex mit spektakulärem Innenleben Vom Drogenabhängigen zum Millionär: Wie dieser Mann ein Imperium schuf

Endlich wurden die 2000 Jahre alten Tafeln entschlüsselt, die einige Details über das Leben Jesu verraten

20.827
Advertisement

Im Jahr 2008 wurde ein Block in den Wassern des Jordan gefunden, der Metalltafeln enthielt, die von Metallringen zusammen gehalten wurden. Aber es handelte sich keineswegs um einen unwichtigen Fund: Diese Tafeln behandelten die Epoche in der Jesus seine Missionierung betrieb.

Es war Hassan Saeda, ein israelischer Beduine, der das antike Dokument untersuchte, welches die älteste Referenz an Jesus sein könnte, die jemals gefunden wurde. Aber entdecken wir gemeinsam, was diese metallischen Platten uns verraten und warum es sich um einen sensationellen Fund handelt.

image: Il Gazzettino

Diese antiken Tafeln wurden im Jordan im Jahr 2008 von Hassan Saeda gefunden. Aber erst jetzt haben sich Experten hinsichtlich ihres Inhaltes ausgesprochen. Das Blei aus dem sie gemacht sind wurde analysiert und die Symbole bezeichnen Anekdoten aus der Zeit in der Jesus lebte und wirkte.

image: Direttanews

Das Sensationelle ist, dass die Inschriften aus dem Metall enthüllen, dass Jesus nicht die Absicht hatte, seine eigene Religion zu gründen. Er versuchte, einer alten religiösen Tradition neues Leben einzuhauchen, die auf den König David zurück ging. Dies ist nicht die einzige Entdeckung: die Inschriften zeigen auch dass der angebetete Gott sowohl männlich als auch weiblich war.

Advertisement
image: Direttanews

Die Untersuchungen wurden von David und Jennifer Elkington durchgeführt. Sie haben sichergestellt dass die Codes geschützt und entschlüsselt wurden und dabei vermieden dass Christen oder Evangelisten sie als falsch etikettierten. In der Folge haben Untersuchungen anderer Wissenschaft´ler im Labor von Nodus in der Universität von Surrey die Herkunft des Dokuments bestätigt. Es ist 1800- 2000 Jahre alt.

"Auch wenn die Codes keinen Widerspruch zu dem bedeuten was in den Büchern steht auf die wir uns bisher bezogen - erklären die Elkingtons - haben die Tafeln ein stärkeres Gewicht auf den körperlichen Tempel, auf die Frage der weiblichen Göttlichkeit und auf die Rolle Christus als Schützer der Hebräischen Abstammung anstelle als Gründer seiner eigenen religiösen Bewegung gelegt".

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.