Seine Frau schleift ihn zum tausendsten Mal zu IKEA: Der Shoppingbericht des Ehemannes bringt uns zum Lachen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Seine Frau schleift ihn zum tausendsten…
Habt ihr diese Details in einigen der berühmtesten Gemälde bemerkt? Sie rauben ihr den Sohn und sperren sie ein: Das ist die Frau die sich von der Polizei nicht einschüchtern lässt

Seine Frau schleift ihn zum tausendsten Mal zu IKEA: Der Shoppingbericht des Ehemannes bringt uns zum Lachen

9.753
Advertisement

Seitdem es IKEA gibt sind viele Menschen von einer Art "Krankheit" befallen und können nicht widerstehen, die kalten Winternachmittage (oder die brütendheißen Sommertage in der Großstadt) dort zu verbringen und mit Wohnideen zu niedrigen Kosten zu jonglieren. Auch wenn man garnichts braucht und schon letzte Woche dort gewesen ist.

Für einen Ehemann, der von der Frau zum tausendsten Mal dort hin geschleift wurde hat sich der Ausflug zu IKEA in einen ironischen aber sympatischen Tagesbericht verwandelt in dem sich sicherlich viele wiederfinden!. 

Wir sind bei IKEA angekommen. Unsere Wohnung ist komplett eingereichtet. Ich versuche zu verstehen warum wir schon wieder hier sind.

Einer der Gründe scheint das Mittagessen zu sein.

Advertisement

Ich habe mich mit Marmelade bekleckert. Sie wird nie wieder raus gehen. Auf Facebook schlägt meine Tante vor, kochendes Wasser auf den Fleck zu geben. Sie rät auch dazu, die Hosen vorher auszuziehen.

Vielleicht sind wir hier um neuen Stauraum für Unterlagen zu kaufen? Meine Frau sagt: "Vielleicht wenn wir Kinder haben". Wir haben NULL Kinder. Weiter gehts.

Wir betrachten Kerzen. Wir haben tausende Kerzen zu Hause. Wir haben sie bei IKEA gekauft aber diese hier sind ein klein bisschen anders.

Advertisement

Sie frägt mich nach meiner Meinung zu diesem Objekt. Ich sage dass wir dafür keinen Platz in der Küche haben aber das ist offensichtlich die falsche Antwort.

Nachdem wir zahlreiche Spiegel betrachtet haben sind wir hier gelandet. Das eigentliche Ziel unseres Besuchs bleibt ein Mysterium, genauso wie die Punkte auf den Vokalen der Namen von einigen der Objekte die es hier zu kaufen gibt.

Advertisement

Die Stofftier-Ecke ist von Ratten und Puppen voll. Es sind so viele dass ich mich frage ob sie in der schwedischen Kultur eine besondere Bedeutung haben.

"Hier kauft man Servietten", sagt meine Frau. Und hier kann ich ihr nur Recht geben.

Advertisement

"Bist du fertig?" fragt sie mich. Ich sage "Ja" aber weiß nicht genau was sie meint.

Wir leben im Untergeschoß. Ich fürchte um das Leben dieser Pflanzen...

Meine Frau sagt dass sie diese Pflanzen an Baobab erinnern. Als ich ihr sage dass die Baobab über zehn Meter hoch sind beginnt sie, an die Decke zu starren und ich habe Angst dass sich ihre Netzhaut ablöst.

Ich wurde auf frischer Tat ertappt!

Wir sind an der Kasse. Wir haben eine Mikrowellen-Abdeckung, eine Zuckerdose und einen Schubladen-Teiler. Keinen Spiegel und kein Kuscheltier.

"Ich werde dich für immer lieben", sagt sie. Und ich liebe sie auch.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.