Dieser Millionär bietet eine Millionensumme an jeden der es schafft, seine Tochter zu heiraten - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieser Millionär bietet eine Millionensumme…
Gute Gründe um keinen Thunfisch mehr zu essen. Er ist nicht so gesund wie es scheint Alle fragen sie, warum sie noch keine Kinder hat: Diese Frau kontert auf brillante Art und Weise

Dieser Millionär bietet eine Millionensumme an jeden der es schafft, seine Tochter zu heiraten

2.317
Advertisement

Die chinesische Kultur, starkt mit der konfuzianischen Philosophie patriarchalischer Prägung verbunden, ist eine Kultur die die Vereinigung Menschen gleichen Geschlechts als etwas grundlegend inakzeptables ansieht. Wenn sich dazu noch eine starke christlich-evangelische Religiösität paart, kann das Coming-Out einer Tochter eine wahre Tragödie sein. Aus diesem Grund hat der Hong Konger Magnat Chao Sze-Tsung eine Millionensumme an den Mann ausgeschrieben der es schafft, seine Tochter Gigi zu heiraten, auch wenn sie bereits verheiratet ist!

via: scmp.com

Das Ereignis hat es bis in die Zeitschriften geschafft.

2012 hat die gesamte Familie Chao Aufmerksamkeit auf sich gezogen als der Magnat und Gründer der Cheuk Nang Holdings Ltd angeboten hat, 65 Millionen Dollar an den Mann zu bezahlen der es schafft, seine Tochter Gigi zu heuraten. Schade dass die Frau im gleichen Jahr ihre Lebensgefährtin Sean Eav in Frankreich legal geheiratet hat, nachdem sie seit gut neun Jahren zusammen gelebt hatten. 

Eine inakzeptable Situation.

image: Facebook

Die Heirat der Tochter hat keinen Einfluss auf die Meinung des Vaters. Nicht nur behauptet er weiterhin, dass seine Tochter Single ist. Sondern er hat 2014 die ausgeschriebene Summe sogar auf 180 Millionen Dollar erhöht!

Gigi ist entsetzt von dem Verhalten des Vaters und gekränkt durch die Tatsache dass eine persönliche Entscheidung ihrerseits zu einer öffentlichen Angelegenheit gemacht wurde. Sie hat entschieden, ihren Eltern mit einem offenen Brief im Magazin South China Morning Post zu antworten. 

Advertisement
image: scmp.com
Im Brief schreibt sie (unter anderem): "[...] es tut mir leid dass dich viele Menschen in letzter Zeit gekränkt haben. Sie verstehen nicht dass ich dir immer für deine Art zu denken vergeben werden und dass ich weiß dass Du glaubst, in meinem Sinne zu handeln und dass du nur das beste für mich willst. Ich verstehe dass ich dir in der Vergangenheit Anlass dazu gegeben habe zu glauben, dass meine Straße eine andere gewesen wäre [...] aber jetzt weiß ich dass ich zu Sean gehöre. Meine größte Enttäuschung ist es dass du nicht verstehen kannst wie glücklich ich über mein Leben bin. Ich bitte dich nicht darum, dass ihr beste Freunde werdet, aber es würde uns viel bedeuten wenn du aufhören könntest, dich von ihr so abgestoßen zu fühlen. Denn es handelt sich bei ihr um eine normale Person mit Würde[...]. 
 
In einem folgenden Interview äußerte sich Gigi besorgt über den Effekt den eventuelle Kinder auf ihre Familie haben könnten. Doch zur gleichen Zeit vertraut darauf dass sowohl ihre Mutter als auch ihr Vater mit der Zeit ihre Homosexualität akzeptieren werden. 
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.