Prince William nutzt die Technik des aktiven Zuhörens bei seinen Kindern: Er kniet sich hin um mit ihnen zu reden - Curioctopus.de
x
Prince William nutzt die Technik des…
Die besten Teilnehmer der Weltmeisterschaft für Bärte und Schnauzer 7 Warnsymptome bevor sich der Schlaganfall manifestiert

Prince William nutzt die Technik des aktiven Zuhörens bei seinen Kindern: Er kniet sich hin um mit ihnen zu reden

13 September 2017 • Von Barbara
2.787
Advertisement

Wir alle wissen wie schwer es ist, Kinder zu erziehen und wir können nur vermuten, dass es in einer royalen Familie umso schwerer ist. Sicher können blaublütige Eltern auf die Unterstützung von Erziehungsexperten und Psychologen vertrauen. Daher ist das Verhalten von Prince William wahrscheinlich nicht nur dem Zufall geschuldet, sondern einer Technik um sich den Kleinen zu nähern. Wir erklären, worum es sich handelt und warum alle Eltern es so tun sollten. 


Auf vielen Bildern sieht man Prince William kniend wenn er mit seinem Sohn spricht: Auf diesem Foto tut dies auch Präsident Obama.

Das ist kein zufälliges Verhalten. Es gibt sehr viele Fotos in denen man dem Prinzen und seine Frau die Herzogin von Cambridge in dieser Position sehen kann, wenn sie mit ihren beiden kleinen Kindern sprechen. 

Es handelt sich um eine Technik, die als "aktives Zuhören" bezeichnet wird. Sie wurde von den Psychologen Carl Rogers und Richard E. Farson entwickelt. Das Ziel ist es, eine effizientere Kommunikation mit den Kleinen zu erzeugen. Dies geschieht sicherlich nicht durch eine große Distanz zwischen den beiden Gesichtern (aufgrund des normalen Höhenunterschieds) zwischen Kind und Erwachsenem. Wir wissen, wie wichtig der Gesichtsausdruck in der Kommunikation ist. 

Wenn er das aktive Zuhören praktiziert, begibt sich der Erwachsenen auf die Ebene des Kindes. Das Kind wiederum nimmt den Akt des Hinkniens als größere Nähe (im empathischen Sinne) zum Erwachsenen wahr. Beide fühlen sich einander näher, der Erwachsene erlebt seine Autorität, hervorgerufen durch die Größe, nicht mehr als so mächtig wahr und passt automatisch seine Stimme und den Tonfall an. Das Kind fühlt, dass der Erwachsene sich stärker bemüht, es zu verstehen. 

Das aktive Zuhören erlaubt es dem Erwachsenen, zu verstehen was das Kind "fühlt" und erlebt und nicht nur die Worte zu hören. 

Die Intention ist es, Ruhe und Entspanntheit im Kind zu erzeugen. Die Eltern sollten ihm ein entspanntes und ermutigendes Gesicht zeigen. Das Kind wird sofort ruhig und kooperativ sein. 

Das aktive Zuhören ist besonders wichtig in Situationen, in denen sich die royale Familie in der Öffentlichkeit zusammen mit ihren Kindern zeigt. 

Es ist jedoch nicht gesagt, dass dieses Verhalten nicht auch in einer gewöhnlichen Situation nützlich wäre. Wenn euch euer Kind nicht zuhört und alles ignoriert, was ihr ihm sagt und wenn es gegen eure Anweisungen rebelliert, dann solltet ihr den Zugang ändern und einen wählen, der mehr Nähe zwischen euch und dem Kind herstellt. Das aktive Zuhören!

Tags: KinderNützlich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.