9 Geschichten von gewöhnlichen Menschen, die eine glückliche Fügung zu Millionären gemacht hat - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
9 Geschichten von gewöhnlichen Menschen,…
35 unglaubliche Objekte, die ihr gerne im Haus hättet Visuelle Zufälle machen dich neugierig? Dann lass dir diese Bilder nicht entgehen

9 Geschichten von gewöhnlichen Menschen, die eine glückliche Fügung zu Millionären gemacht hat

1.703
Advertisement

Eines der Lieblingsspiele von Kindern ist die Schatzsuche. Und das hat einen Grund: Etwas wertvolles an einem Ort zu finden, an dem niemand etwas interessantes vermutet, ist etwas wirklich aufregendes. Und das ist bei Erwachsenen Menschen nicht anders. In diesem Artikel entdeckt ihr die Geschichten einiger Menschen, die bei sich zu Hause ein wahres Vermögen gefunden haben, oder die es zufällig irgendwo anders gefunden haben. Versucht nur, euch die Überraschung vorzustellen... und ihr? Habt ihr auch schonmal einen echten Schatz gefunden?

Eine Tüte voller Geld

Josh Ferrin aus Utah war in seinem Studio als er an der Zimmerdecke ein Stück Teppich entdeckte. So entdeckte er eine Luke, die er zuvor noch nie gesehen hatte. Er kletterte rauf um zu sehen was drin sei und fand eine Tüte. Da drink waren tausende von eingerollten Banknoten. Und es war da nicht nur die eine Tüte, sondern ganze 7. Eine jede voller Geld. In seinem Studio lagen seit wer weiß wie langer Zeit 45.000$ rum.

Der Mann war so ehrlich dass er die vorherigen Hausbesitzer informierte. Sie waren schockiert als Josh ihnen sagte, dass sie vergessen hatten, die 45.000$ mitzunehmen. Die alten Besitzer sagten, dass es womöglich der Vater dort gelassen hatte, von dem sie das Haus geerbt hatten.

Quelle: ABC News

Der Schatz von Staffordshire

Terry Herbert, ein englischer Landwirt, suchte seinen Garten mit einem Metalldetektor ab wei er einen Ring suchte, den die Tochter am Tag zuvor verloren hatte.

Den Ring fand er nicht, aber statt dessen einen Schatz! 1500 Gold und Silberobjekte aus dem 7. Jahrhundert im Wert von 3,3 Millionen Dollar!

Der Mann hat den Schatz nicht behalten, denn er ist Besitz des Staates. Aber er hat eine Ausgleichszahlung in der Hälfte des Wertes erhalten! Wahrscheinlich war er also immernoch ganz zufrieden...

Quelle:  Telegraph

Advertisement

Der Ferrari 330 GT

In Wyoming in den USA hat ein Mann ein Haus fpr 285.000$ gekauft. Zusammen mit dem Haus wurde auch eine alte Garage verkauft, die voller Krempel war.

Als der Mann anfing, die Garage zu entrümpeln fand er dort einen Ferrari 330 GT aus dem Jahre 1966. Verstaubt, aber in gutem Zustand. Der Wert wird auf 500.000$ geschätzt!

Der alte Besitzer war nicht sehr begeistert....

Ein enormer Goldklumpen

Ein Goldsucher suchte einen Strand nahe Ballarat in Australien ab, als der Detektor ihm ein sehr starkes Signal gab. Er begann, mit den Armen zu graben und fand etwas metallisches, das auf den ersten Blick wie ein Schrotteil eines Autos wirkte.

Als er den Sand obklopfte stellte er fest, dass es sich um Gold handelte. Und je mehr er grub, desto größer wurde der Brocken. Was er fand war eines der größten Nuggets die jemals gefunden wurden mit einem Gewicht von 5,5 Kilo! Der Wert liegt bei 300.000$.

Bild: (WT-shared) Inas at wts wikivoyage/Wikimedia

Quelle: Herald Sun

Das Fabergé-Ei

Ein Mann kaufte ein handgemachtes Schmuckstück für 14.000$. Es handelte sich um ein Ei dekoriert mit wertvollen Steinen und Metallen. Er versuchte, es wieder zu verkaufen aber niemand schien es zu wollen.

Also behielt er es und informierte sich besser über seine Geschichte. Er stelle Recherchen an und stellte fest dass er ein wertvolles Fabergé-Ei in den Händen hielt. Fabergé war ein sehr fähiger Juwelier der diese Ostereier für den Hof des Zaren Alexanders des III. herstellte.

Niemand weiß, wie dieses Ei seinen Weg in die USA gefunden hat. Aber das ist dem Mann egal, denn mit dem Verkauf des Eis hat er 33 Millionen Dollar verdient!

Quelle: CNN

Advertisement

Die Juwelen im Stuhl

Ein schottisches Paar kaufte einen alten Stuhl. Da sie kein Geld hatten, ihn zu reparieren, ließen sie ihn stehen. 6 Jahre später entschied der Mann, ihn zu restaurieren. Als er das Polster abnahm fand er ein paar Ohrringe und einen Ring.

Seiner Frau sagte er nichts. Erst 10 Jahre später enthüllte er das Geheimnis. Die beiden ließen die Juwelen schätzen und erfuhren, dass sie 5000 Pfund wert waren.

Quelle: The Sun

Eine Geschichte zum Finger-lecken

Martin Backhouse, Experte für Pianos wurde von einer Universität gerufen, um ein historisches Piano zu stimmen. Während seiner Arbeit fand der Mann Säckchen, die alte Münzen aus der viktorianischen Zeit enthielten. Wert: 640.000$.

Er erhielt eine Ausgleichszahlung, während die Besitzer des Pianos keinen Cent bekamen. Sie hatten das Piano 33 Jahre lang besessen und nichts davon geahnt!

Quelle: Standard

Advertisement

Ein Traum-Erbe

image: pixabay.com

Ein Franzose erbte ein Haus in der Normandie. Als er das Haus besichtigte sag er eine Metallschachtel, die unter einem Stuhl befestigt war. Als er sie öffnete fand er darin zahlreiche Goldbarren im Wert von 3,7 Millionen Dollar.

Aufgrund eines französischen Gesetzes war er aber dazu gezwungen, eine Erbschaftssteuer von 45% zu zahlen.

Quelle: The Guardian

2011 hat der berühmte Designer Stuart Hughes einen merkwürdigen Stein im Süden Australiens gefunden, Die Experten identifizierten ihn als einen seltenen Opal von 55.000 Karat. Der Wert? Eine Million Dollar!

Quelle: CDC Lifestyle

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.