10 Kuriositäten die du nicht über das Leben von Nikola Tesla wusstest - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
10 Kuriositäten die du nicht über…
Die Wissenschaftler entdecken den Extrem gutmütige Kinder: Wie vermeidet man dass die Altersgenossen sie ausnutzen?

10 Kuriositäten die du nicht über das Leben von Nikola Tesla wusstest

1.591
Advertisement

Nikola Tesla bleibt eine der zwiespältigsten Persönlichkeiten der scientific community des 20. Jahrhunderts: er war ein großer Gelehrter der während seiner Karriere über 300 Patente anmeldete, die die Grundlage der modernen Technologien bildeten. Viele haben seine Studien behindert und ihn als nicht mehr als einen verrückten Wissenschaftler gesehen, mit bizarren und wenig glaubhaften Projekten: Das liegt daran dass Tesla ein wenig organisierter Mensch war und seine Ergebnisse häufig auf losen Blättern notierte. Was wir aber sagen können ist, dass wir über diesen Mann zu wenig wissen: Im Folgenden haben wir 10 kuriose Fakten zusammengestellt, die die Faszination und das Mysterium dieses großes Wissenschaftlers ausmachen. 

 

  1. Tesla litt an einer Zwangsstörung und an Schlafstörungen
    Es scheint als hätten dem Wissenschaftler 2 Stunden Schlaf pro Nacht gereicht um sich zu erholen. Außerdem war Tesla buchstäblich besessen von der Ziffer 3: Eine seiner Manien war es, das Zimmer in dem er aß mit 18 (ein Produkt aus 3) Taschentüchern vor jeder Mahlzeit zu putzen.
  2. Tesla wurde während eines Gewitters geboren
    Eine der wichtigsten Erfindungen war die Teslaspule, ein Resonanztransformator für Hochspannung der Blitze erzeugen konnte. Es scheint jedoch, als hätte der Wissenschaftler schon sehr viel früher Erfahrungen mit Blitzen gemacht, ganz genau an seinem Geburtstag, als gerade ein heftiger Gewittersturm tobte.
  3. Tesla war ein Philantrop
    Wie viele andere Menschen der Zeit widmete sich auch Tesla vielen humanen Themen. Er tat es aus Mildtätigkeit und nicht aus wirtschaftlichen Gründen.
  4. Tesla war ein Umweltschützer
    Es scheint als wäre er einer der ersten Wissenschaftler gewesen, die bereits eine ungute Zukunft für den Menschen erahnt haben aufgrund der starken demographischen Expansion und der Reduktion der energetischen Ressourcen.
  5. Tesla hatte ein super Gedächtnis
    Es scheint als hätte Tesla ein ausnehmend gutes fotografisches Gedächtnis gehabt, das ihn in die Lage versetzte, sich sofort präzise Details einer bestimmten Situation zu merken. 
  6. Tesla sah die Internet-Technologie etwa ein Jahrhundert vor ihrer Erfindung voraus
    Auch wenn es nicht ins Detail ging, hat Tesla ein kleines Gerät beschrieben, das man in den Händen halten könne und das Daten speichern und verschicken könnte. All das ähnelt den mordernen Smartphones und der Kabellosen Internetkommunikation.
  7. Edison und Tesla waren keine Feinde
    Die Geschichte spricht von einer großen Feindschaft zwischen diesen beiden Wissenschaftlern, aber die Tatsachen sprechen eine andere Sprache: Es scheint als hätten die beiden gemeinsam an einem Projekt gearbeitet, einem Generator. Statt Feindschaft verband die beiden wahrscheinlich eher ein Wettbewerb, da sie beide im gleichen Bereich arbeiteten.
  8. Viele seiner Dokumente sind verloren gegangen.
    Nach seinem Tod wurde sein Besitz von einer Organisation beschlagnahmt, die die Aufgabe hatte, sensible und gefährliche Daten zu sichern. Einige seiner Bücher und Notizblöcke wurden dann seiner Familie und einem Museum übergeben, das noch heute seine Arbeit zeigt. Aber eine große Zahl an Gegenständen ist immernoch im Besitz der amerikanischen Regierung. 
  9. Tesla war ein großer Freund des Schriftstellers Mark Twain.
    Man erzählt sich dass Tesla Mark Twain einst dazu brachte, auf eine von ihm entwickelte Oszillationsmaschine zu steigen um ihn von einigen Krankheiten zu heilen. Nach wenigen Sekunden musste der Schriftsteller absteigen und sich erbrechen.
  10. Die Statue von Tesla mit gratis Wi-Fi.
    Eine offene Spendensammlung im Name des Tesla Science Center hat genug Geld gesammelt um eine zwei Meter hohe Statue zu bauen in der ein Wi-Fi Hotspot und eine Zeitkapsel eingebaut werden und die 2043 eröffnet wird. 
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.