Die Taschentuchmethode, oder wie man ein Kind in weniger als einer Minute zum Schlafen bringt - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die Taschentuchmethode, oder wie man…
Sterneköche enthüllen, was man im Restaurant besser NICHT bestellen sollte um auch außer Haus gut zu essen Das solltest du SOFORT tun wenn ein Blindenhund sich dir nähert ohne sein Herrchen

Die Taschentuchmethode, oder wie man ein Kind in weniger als einer Minute zum Schlafen bringt

Von Barbara
6.264
Advertisement

Der Schlaf des Neugeborenen unterscheidet sich völlig von dem eines Erwachsenen, sowohl in Bezug auf die Dauer als auch auf die Tageszeit: Die Schlaf- / Wach-Rhythmen entwickeln sich während des Aufenthalts im Bauch der Mutter und es ist normal, dass sie sich nicht sofort an das Leben außerhalb des Bauches einstellen können. Eltern werden deshalb nachts und tagsüber immer wieder geweckt. Glücklicherweise hat der Austausch von Wissen im Internet die Verbreitung innovativer Methoden ermöglicht, die die Lösung sein könnten.

Das Kind an einen ruhigen Ort zu bringen, das Licht zu dimmen, es kuschelig einzupacken oder ein kleines Lied zu singen reicht vielleicht nicht aus um es zum Schlafen zu bringen. Was allerdings helfen könnte ist ihm ein Papiertaschentuch aufs Gesicht zu legen, als würde man es sanft streicheln.

Das nennt sich "Taschentuchmethode" und im Web wurde es über ein Video verbreitet. Man sieht ein Kind das deutlich müde ist aber trotzdem Schwierigkeiten hat, einzuschlafen. Um es zu entspannen wird sein Gesicht mit einem dünnen Papiertaschentuch gestreichelt. Mehrmals und mit konstanter Geschwindigkeit.

Die Augen des Kindes beginnen sich zu schließen und schließlich schläft es ein.

Viele Kommentare unter dem Video bestätigen dass es funktioniert. Aber es gibt auch welche, die das bestreiten. Probiert es selbst aus und macht eure eigenen Erfahrungen!

Video ansehen:

Tags: KinderTricksNützlich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.