Hast du eine Biene gefunden, die nicht fliegen kann? Ein Experte erklärt uns was du tun musst um ihr Leben zu retten - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Hast du eine Biene gefunden, die nicht…
Einige gute Angewohnheiten die dir helfen, überflüssige Kilos in wenig Zeit los zu werden Dieses Eis am Stiel aus verschmutztem Wasser öffnet die Augen für die Gesundheit der Ozeane

Hast du eine Biene gefunden, die nicht fliegen kann? Ein Experte erklärt uns was du tun musst um ihr Leben zu retten

6.452
Advertisement

Es gilt als das wichtigste Tier des Planeten, ist aber weiterhin vom Aussterben bedroht: Wir sprechen offensichtlich über die Biene, die dank ihrer Rolle als Bestäuber von Pflanzen nichts weniger als das Überleben des Lebens ermöglicht.
Aus diesem Grund ist es wichtig, dass alle Menschen wissen, wie sie ihnen helfen können, zu überleben! Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun, die alle sehr einfach zu implementieren sind.

Das Hausmittel um Bienen zu helfen hat niemand geringerer als Sir David Attenborough auf Facebook gepostet: Naturliebhaber und Dokumentarist von Weltruhm.

"[...] Bienen können im Sommer oft wie tot aussehen, aber wir dürfen uns nicht täuschen lassen, sie können müde werden und nicht mehr genug Energie haben, um in ihren Bienenstock zurück zu kehren. Eine kleine Dosis Wasser und Zucker reicht aus, um das erschöpfte Insekt wieder zu beleben. Rühren Sie zwei Esslöffel Kristallzucker in einen Esslöffel Wasser und lassen Sie das ganze in der Nähe der Biene. Sie können auch helfen, indem Sie diese einfache Information teilen."

Wenn Sie möchten, finden Sie den vollständigen Beitrag hier: facebook.com/sdavidattenborough

Viele Menschen haben die Methode schon ausprobiert und bestätigen dass sie funktioniert. Nachdem sie sich gestärkt haben, können die Bienen wieder fliegen!

Es gibt viele andere Möglichkeiten, die Fortpflanzung und das Überleben dieses unglaublichen und so wichtigen Tieres für das Leben zu fördern.

Eine besteht in der Vorbereitung (oder dem Kauf) von sogenannten Seedbomben, Agglomerationen von Samen, mit denen versucht wird, die degradierten und verlassenen Gebiete der Städte mit Blumen und Pflanzen wieder zu bevölkern.
Eine andere Methode ist, direkt im Garten jene Pflanzen anzupflanzen, die die Bienen lieben wie Luzerne, Lavendel, Sonnenblumen, Rosmarin, Kreuzkümmel und Ringelblume ( ohne zu vergessen, dass wir auch diese Pflanzen auf viele Arten nutzen können!).
Eine dritte Maßnahme besteht darin, die Verwendung schädlicher Pestizide zu vermeiden, die die Bienen bedrohen würden.

Bienen sind grundsätzlich harmlose Tiere. Bitte teilen Sie diese Information!

Tags: TiereNaturNützlich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.