5 Gründe, warum Sie Ihrem Kind keine Geschenke machen sollten, wenn es in der Schule gute Noten bekommt. - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
5 Gründe, warum Sie Ihrem Kind keine…
Wissenschaftler zeigen 11 sehr seltene australische Tiere.... die aus einem Alptraum herausgekommen zu sein scheinen.... Ein 8-jähriges Mädchen findet ein Schwert vor der Wikingerzeit in einem schwedischen See

5 Gründe, warum Sie Ihrem Kind keine Geschenke machen sollten, wenn es in der Schule gute Noten bekommt.

834
Advertisement

Ein kleines Geschenk an Ihr Kind zu machen, ist weder schädlich noch kontraproduktiv - im Gegenteil, es ist eine Möglichkeit, ihm zu seinen Bemühungen und Ergebnissen zu gratulieren: aber ist es wirklich so? Anscheinend nicht. Es ist eine gängige Praxis in Familien mit Kindern, die die Schule besuchen, sie mit Geschenken oder Geld für den Schulbesuch zu belohnen. Doch es gibt mindestens 5 Gründe, die deutlich machen sollten, dass es kein richtiger Weg ist.

image: pixabay.com

Der Grund, warum Kinder keine Geschenke erhalten sollten, wenn sie leere Gutscheine erhalten, ist sehr einfach. Ihr Lernweg ist Teil ihrer Verantwortung: Kaufen Sie Geschenke, wenn Ihr Kind nach dem Bad die Toilettenspülung betätigt? Nein, es ist etwas, was man ohne den Anreiz der Auszeichnung erwartet: Ähnliches sollte mit der Schule passieren.

Das ist es, was passieren kann, wenn Sie in die Gewohnheit geraten, Geschenke für Kinder für ihren Schulerfolg zu kaufen:

1. Es ist frustrierend. Es bedeutet nicht unbedingt, dass Ihr Kind in der Schule gut abschneiden wird. Wenn Sie ihm versprechen, Auszeichnungen zu erhalten, wird er frustriert sein, wenn er keine guten Noten bekommt - und es gibt viele Gründe, warum er scheitern kann.
2. Sie werden die Schule verzerrt betrachten: Die größte Belohnung für den Lernprozess ist das Lernen selbst. Wenn wir Kinder mit Geschenken beeindrucken, werden sie denken, dass Geschenke die Belohnung für die Studie sind.
3. Es macht sie materialistisch: Indem wir ihnen immer nur materielle Güter geben, geben wir nicht Wert auf das, was nicht materiell ist, sondern das gleiche Wohlbefinden und Zufriedenheit (z.B. Erfahrungen) bietet.
4. Sie werden nicht wirklich motiviert sein: Wie oft im Leben gibt es eine materielle Belohnung für unsere Bemühungen? Ein paar, wenn überhaupt. Aus diesem Grund ist es gut, den Kindern nicht den falschen Glauben zu vermitteln, dass eine 5. Verpflichtung immer einer Gabe entspricht.
5. Sie werden nicht verantwortlich sein: Vorsicht im Unterricht und Hausaufgaben machen liegt in der Verantwortung der Kinder. Natürlich müssen sie alle Unterstützung erhalten, die sie brauchen, aber sie müssen alle Anstrengungen unternehmen. Sie zu belohnen, weil sie sich als verantwortlich erwiesen haben, wird sie automatisch unverantwortlich machen.
Also, was soll ich tun? Sicherlich nichts so zu tun, als ob eine schlechte Abstimmung das Gleiche wäre wie eine gute: Die Experten empfehlen, ihnen immer zu gratulieren, wenn sie zu einem Erfolg kommen. Wie? ihre Arbeit loben, sie mit Komplimenten bedecken, ihre Bemühungen für die Zukunft fördern und diese schönen Momente mit einer Aktivität statt mit einem Geschenk feiern: zum Beispiel einem Kinoabend mit der ganzen Familie!

Tags: KuriosKinderNützlich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.