7 Dinge über dich, von denen du nicht wusstest, dass ein Hund sie riechen kann. - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
7 Dinge über dich, von denen du nicht…
15 Bänke auf denen auch die sich setzen wollen, die es eigentlich immer eilig haben 21 Designarbeiten, die aus einem authentischen Geniestreich entstanden sind.

7 Dinge über dich, von denen du nicht wusstest, dass ein Hund sie riechen kann.

3.716
Advertisement

Hunde sind mehr als nur Haustiere. Sie nehmen aktiv an unserem Leben teil und nehmen oft Aspekte wahr, die für uns unsichtbar sind. Viele davon haben mit einer Geruchsänderung zu tun, was bedeutet, dass Hunde eine besondere Fähigkeit aufweisen. Obwohl die Ankunft eines Erdbebens oder einer Schwangerschaft keine erkennbaren Anzeichen gibt bleiben sie für Hunde nicht unbemerkt: Das ist es, was sie schnüffeln können und wie sie unser Leben bereichern sein können.

1. Blutzuckersprünge

image: picryl.com

Anscheinend führt die Veränderung des Blutzuckerspiegels zu einer Veränderung des Geruchs in unserem Körper, den Hunde wahrnehmen können. Diese Fähigkeit wird genutzt, um Diabetikern einen vierbeinigen "Arzt" zur Verfügung zu stellen, der sie vor einem ungewöhnlichen Anstieg oder plötzlichen Abfall des Blutzuckers warnt, noch bevor sie ihn sehen können.

 

2. Epileptische Krisen

image: pexels.com

Bei Menschen mit Epilepsie erweisen sich Hunde als echte Superhelden: Sie können tatsächlich vor einer epileptischen Krise mit einem Vorstoß von bis zu 45 Minuten warnen! Der Verdacht wird meist durch eine unmerkliche Veränderung des Körpergeruchs geweckt, die der Hund noch erkennen kann.

Normalerweise rufen Hunde, die trainiert wurden, um einem Epileptiker zu helfen, die Aufmerksamkeit des Besitzers auf sich, indem sie bellen oder ihm ein Spiel bringen, oder sie können auf die Suche nach Hilfe gehen, falls die Person das Bewusstsein verliert.

Advertisement

3. Krebs

image: pexels.com

Wenn sich ein Tumor im Körper zu vermehren beginnt, entsteht ein Protein, das von der Nase eines Hundes abgefangen werden kann. Wissenschaftler haben beobachtet, dass Hunde in der Lage sind, etwas Abnormales im Atem einer Person mit Lungenkrebs oder im Urin einer Person mit Blasen- oder Prostatakrebs zu erkennen. Die Wissenschaft untersucht diese Fähigkeit von Hunden, um nicht-invasive Diagnosesysteme zu entwickeln.

4. Identität

image: pexels.com

Hunde erkennen einen Menschen nicht so sehr an seinen Gesichtszügen, sondern an seinem Geruch. Jeder von uns hat einen sehr spezifischen und unterschiedlichen Geruch von allen anderen, was bei Hunden einem Fingerabdruck entspricht. Deshalb werden Hunde von der Polizei oft zur Suche nach vermissten Personen eingesetzt, ausegehend von einem Kleidungsstück.

 

 

5. Die Beziehungen, die wir zu anderen Menschen haben.

image: pexels.com

Ein Experiment ergab, dass sich Hunde unterschiedlich verhalten, je nachdem, ob sich eine Person gut oder schlecht gegenüber dem Besitzer verhält. Insbesondere trauten die Hunde denen nicht, die dem Besitzer vorher in einer Notsituation nicht geholfen hatten, während sie freundlich zu den Menschen waren, die sie in aufrichtigen Beziehungen zum Besitzer gesehen hatten.

Advertisement

6. Schwangerschaft

image: pexels.com

Die hormonellen Veränderungen, zu denen es im Körper einer Frau kommt, können nicht unbemerkt an der Nase eines Hundes vorbei gehen. Es ist nicht klar, ob der ausgestoßene Geruch ausreicht, um einem Hund klarzumachen, dass es sich um eine Schwangerschaft handelt, aber es gibt viele Frauen, die bestätigen, dass sie Veränderungen in der Einstellung des Hundes zu ihnen gesehen haben, als ob sie die Entstehung eines neuen Lebens gerochen hätten.

7. Die Ankunft eines Erdbebens, eines Hurrikans oder eines anderen intensiven Phänomens.

image: pexels.com

Es ist bekannt, dass Hunde und Tiere im Allgemeinen eine weitaus größere Fähigkeit haben, unmerkliche Veränderungen in der Luft zu schnüffeln als Menschen. In der Nähe einiger natürlicher Phänomene, sei es ein Erdbeben oder ein Hurrikan, können Hunde präventive Gerüche wahrnehmen. Nur wenige interpretieren diese Signale jedoch richtig und zeigen Warnzeichen, die eine ungewöhnliche Aufregung oder eine Flucht an einen sicheren Ort anzeigen können.

Tags: TiereHundeKurios
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.