12 Dinge, die Menschen mit Selbstwertgefühl nie tun - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
12 Dinge, die Menschen mit Selbstwertgefühl…
Diese zarten Illustrationen können die Liebe besser beschreiben als tausend Worte Parkinson: Der erste Patient, der mit umprogrammierten Stammzellen behandelt wurde. Ein möglicher Durchbruch in der Behandlung

12 Dinge, die Menschen mit Selbstwertgefühl nie tun

4.418
Advertisement

Ist Selbstwertgefühl etwas Angeborenes oder kann man das lernen? Wahrscheinlich beides. Man kann mit einer starken Persönlichkeit geboren werden und das Selbstvertrauen durch negative Lebenserfahrungen verlieren, oder man kann es durch die Arbeit an der eigenen Person entwickeln.

Auf jeden Fall wissen Menschen, die Selbstwertgefühl haben, was sie wert sind und was sie wollen. Sie alle haben Gemeinsamkeiten, Dinge, die sie oft tun und Dinge, die sie überhaupt nicht tun.

12 Dinge, die Menschen mit hohem Selbstwertgefühl nie tun

1. Sie glauben nicht, dass sie weniger wert sind als andere: Eine der Säulen des Selbstwertgefühls ist es, fest daran zu glauben, dass sie nicht weniger wertvoll sind als andere. Das bedeutet nicht, dass wir im Leben eine gerechte Einkommensverteilung erwarten sollten, nur weil wir alle gleich sind, sondern dass jeder das Recht hat,  das zu bekommen, was er vom Leben will.

2. Sie haben keine Angst, an sich selbst zu zweifeln: Unsicherheiten sind nicht immer zu verurteilen. Manchmal sind sie das Symptom dafür, dass wir nicht gut genug vorbereitet sind und dass wir es besser machen sollten. Menschen, die in sich selbst vertrauen, hören auf die Stimmen der Unsicherheit, weil sie sie vor unangenehmen oder peinlichen Situationen bewahren könnten.

3. Als Folge von Punkt 2 entsteht die Tatsache, dass Menschen die sich selbst vertrauen wissen, dass sie vorbereitet sind und nicht in paranoide Denkmuster verfallen, sie sie unsicher  machen.

4. Viele Menschen haben Angst vor dem Selbstwertgefühl, weil sie es mit Arroganz und der Art von Menschen, die sich sehr auf sich selbst konzentrieren und am Ende die Oberhand über andere gewinnen, verwechseln. Das Selbstwertgefühl ist jedoch ganz anders: Diejenigen, die Sicherheit in sich selbst haben, werden weniger von sich selbst absorbiert und wenden sich in ihrer Aufmerksamkeit viel leichter anderen zu.

 

image: pexels.com

5. Sie haben keine Angst vor dem Scheitern: Vertrauen in sich selbst zu haben bedeutet nicht, nie zu scheitern. Es bedeutet, zu wissen, dass man dem Scheitern mit dem richtigen Geist begegnen kann, eine Lösung für die Probleme findet, ohne in Ängste und existentielle Zweifel zu geraten.

6. Sie kümmern sich nicht um den Perfektionismus: Die Suche nach Perfektion in den Dingen, die du tust, ist ein Symptom für ein geringes Selbstwertgefühl. Die Dinge perfekt zu machen bedeutet nicht unbedingt, sie richtig zu machen. Das Streben nach Perfektion in allem hindert dich oft daran, etwas zu unternehmen.

7. Sie zögern nicht, neue Dinge auszuprobieren: Neue Erfahrungen zu machen lehrt, dass Fehler und Misserfolge Gründe für Wachstum und Verbesserung sind. Das Verlassen der Komfortzone führt zwangsläufig zu Fehlern und man lernt schnell, sie zu akzeptieren.

8. Sie konzentrieren sich nicht zu sehr auf sich selbst: Dies ist ein Vorrecht unsicherer Menschen, die immer denken, dass jeder sie beobachtet und beurteilt. Wer sich selbst schätzt, kennt seinen Wert und legt wenig Wert auf die oberflächlichen Urteile anderer.

 

Advertisement
image: pixabay.com

9. Sie lassen nicht andere für sich entscheiden: Wer Unsicherheit zeigt, neigt sehr leicht dazu, sich von anderen leiten zu lassen und sich im Allgemeinen nicht zu entscheiden. Diejenigen, die sich selbst vertrauen, haben den Mut zu sagen: "Nein, es ist im Moment nicht das Beste für mich", ohne zu sehr auf die Erwartungen anderer zu achten.

10. Sie nehmen nicht alles ernst, was sie in Social Media oder im Fernsehen sehen: perfekte Körper, perfektes Leben, Erfolg, Geld, Liebe. Menschen, die Selbstwertgefühl haben, interessieren sich nicht für diese Dinge, weil sie wissen, dass sie in den meisten Fällen nicht real sind.

11. Sie fürchten Urteile und Vergleiche nicht: Ein Mensch mit wenig Selbstwertgefühl neigt dazu, alles persönlich zu nehmen und defensiv auf eine Kritik zu reagieren. Wer sich selbst vertraut, kann gut mit Vergleichen umgehen, ohne dass sie Schaden anrichten.

12. Sie warten nicht auf den "großen Schritt": das Warten auf den besten Moment, um eine wichtige Entscheidung zu treffen, birgt das Risiko, in eine Art Immobilität zu fallen. Du kannst in kleinen Dosen Mut haben, ohne deine Erwartungen unnötig zu erhöhen.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.