Nicht genügend Schlaf kann einen bis zu einem Kilo pro Woche zunehmen lassen, wie eine Studie belegt - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Nicht genügend Schlaf kann einen bis…
18 bezaubernde Skulpturen, die Ihnen den Atem rauben 19 günstige Produkte, mit denen wir den umweltschädlichen Einweg-Kunststoff in unseren Häusern beseitigen können

Nicht genügend Schlaf kann einen bis zu einem Kilo pro Woche zunehmen lassen, wie eine Studie belegt

1.005
Advertisement

Die Idee, früh aufzustehen oder gar nicht zu schlafen, erfüllt uns nicht mit Freude. Doch manchmal, aufgrund von Arbeitsschichten oder guten Abenden, passiert es trotzdem. Das Gefühl ist in diesen Fällen immer das gleiche: Erschöpfung, Schwindel, Ablenkung. Ist das alles?

Eine Studie der University of Chicago hat den Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Gewichtszunahme untersucht: Es scheint, dass diejenigen, die nicht genug schlafen, zum Zunehmen neigen, sogar um ein Kilo pro Woche.

image: pixabay

Laut einer Studie von Eve Van Cauter, einer Forscherin an der University of Chicago und Expertin für Schlafstörungen und Diabetes, kann das Schlafen unter sieben Stunden oder sogar das Überspringen einer einzigen Nacht zu einer Zunahme von bis zu einem Kilo pro Woche führen.

Denn unser Organismus neigt dazu, mindestens 300 kcal mehr pro Tag zu verlangen, wenn wir nicht genug schlafen, stimuliert durch Ghrelin - ein Hormon, das den Appetit anregt und das Sättigungsgefühl verändert. Wenn Sie nicht genügend Ruhe finden, bevorzugen Sie auch fettreiche, zuckerhaltige Lebensmittel, die Ihre Gewichtszunahme weiter steigern.

Andere Studien haben auch gezeigt, dass Schlafverlust zu einer verminderten Fähigkeit des Stoffwechsels führt, Kohlenhydrate im Blut als Kraftstoff zu verwenden. Dies kann erklären, warum Schlafverlust im Laufe der Zeit die Fähigkeit einer Person hemmen kann, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, was zu Diabetes führt.

Die Forscher haben festgestellt, dass nicht nur diejenigen, die aufgrund von Schlaflosigkeit oder Stressproblemen für eine Gewichtszunahme - teilweise bis hin zu Fettleibigkeit - anfällig sind, dem Körper nicht mindestens 8 Stunden Nachtruhe garantieren können, sondern auch diejenigen, die Schichtarbeit leisten und anfällig für Gewichtszunahme sind. Nachts zu arbeiten, verändert in der Tat den zirkadianen Rhythmus auf die gleiche Weise wie eine schlaflose Nacht.

Wenig bis garnicht zu schlafen, bedeutet daher nicht, dass wir uns tagsüber nur müde und abgelenkt fühlen: In unserem Körper gibt es eine Reihe von zusätzlichen Veränderungen, die unseren psychischen und physischen Gesundheitszustand beeinflussen können.

Source:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.