Ein neuer Impfstoff könnte die Auswirkungen einer Katzenallergie ein für allemal reduzieren - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein neuer Impfstoff könnte die Auswirkungen…
Diese Wissenschaftlerin produzierte einen Beutel aus Kaktusfeigensaft: Er löst sich in einer Woche auf Adipositas: Die Injektion dieser 3 Hormone soll helfen, schlank zu werden, ohne auf invasive Operationen zurückzugreifen

Ein neuer Impfstoff könnte die Auswirkungen einer Katzenallergie ein für allemal reduzieren

236
Advertisement

Allergien gegen Katzen sind beim Menschen recht häufig. Unsere Katzenfreunde sind in einigen Fällen wegen der unangenehmen Symptome, die sie uns verursachen können, wie z.B. Asthma, unzugänglich. Etwa 10% derjenigen, die an Allergien gegen Katzen leiden, wissen es nicht, reagieren aber spezifisch auf ein ebenso Protein, das durch den Speichel und die Talgdrüsen unserer vierbeinigen Freunde erzeugt wird. Eine aktuelle wissenschaftliche Entdeckung könnte jedoch die Dinge verändern.

via: Mirror

Wie im Journal of Allergy and Clinical Immunology veröffentlicht, arbeiteten die Forscher Hand in Hand mit HypoPet, um einen reinen Katzenimpfstoff herzustellen, der die Wirkung des Fel d 1-Proteins hemmen kann, das von Speichel und Talgdrüsen produziert wird und für Allergien beim Menschen verantwortlich ist. Der an 54 Katzen getestete Impfstoff hat positive Ergebnisse gezeigt, er war wirksam und vor allem gut verträglich für die Katzenfreunde, die keine unerwünschten Wirkungen hatten.

Nach dem Impfstoff zerstörte das Immunsystem der Katzen automatisch die Moleküle des Proteins Fel d 1 und die getesteten Katzen waren weniger allergen für den Menschen als normale Katzen.

 

image: Pixabay

Dr. Gay Jennings, Geschäftsführer von HypoPet, zeigte sich zuversichtlich über diesen innovativen Impfstoff: "Sowohl Mensch als auch Tier könnten von dieser Behandlung profitieren, da allergische Katzenbesitzer das Risiko der Entwicklung chronischer Krankheiten wie Asthma verringern und toleranter gegenüber ihren Katzen werden würden, die dann in Familien bleiben und nicht in Tierheimen landen würden.

Es ist genau die starke Allergie, die der Mensch gegen das Protein von Katzen haben kann, die eine der Hauptursachen für die Aufgabe dieser Tiere ist. Dieser noch in der Erprobung befindliche Impfstoff könnte nicht nur die allergenen Auswirkungen erheblich reduzieren, sondern auch das Phänomen der Verlassenheit auf den Straßen dieser zarten pelzigen Freunde ein für alle Mal stoppen.

Source:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.