Ihr Hund weiß genau, wie Ihre Stimmung ist, und diese Studie beweist es - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ihr Hund weiß genau, wie Ihre Stimmung…
Zufällig wurde in China ein Grab entdeckt, das aus der Zeit der mittelalterlichen Tang-Dynastie stammt Ein 8-jähriges Mädchen erfindet einen solarbetriebenen Warmwasserbereiter und gewinnt einen Preis in der Nuklearwissenschaft

Ihr Hund weiß genau, wie Ihre Stimmung ist, und diese Studie beweist es

397
Advertisement

Als ob man die Liebhaber der vierbeinigen Freunde noch überzeugen müsste: Eine wissenschaftliche Studie der Federico II University of Naples, von der auch die Times berichtete, bestätigte, dass Hunde emotionale Gerüche wahrnehmen und unterscheiden können. Diese Art von Empathie gegenüber dem Menschen ist in der Tat der Grund, weshalb diese Haustiere Emotionen wie Glück oder Angst wahrnehmen können. Und das alles dank ihres Geruchssinns!

via: Time
image: Pexels

Die Studie, die von Biagio D'Aniello vom Department of Biology von Federico II zusammen mit Massimo Aria vom Department of Economics and Statistics in Zusammenarbeit mit Gun Semin vom William James Center for Research in Barcelona durchgeführt wurde, hatte einen interessanten Weg. Tatsächlich wurden Proben von menschlichem Schweiß durch Achselhöhlenabstriche entnommen, nachdem bei den Freiwilligen Emotionen wie Glück oder Angst erregt wurden. Diese Tupfer wurden dann von Hunden in einem Raum gerochen, in dem sowohl der Tierpfleger als auch ein Fremder anwesend waren.

Das Ergebnis war, dass der Hund, als er die chemische Substanz der Angst "roch", seine Herzfrequenz und sein Verhalten drastisch veränderte, näher an den Symptomen von Stress. In Fällen von Glück führte dies dazu, dass die Tiere mehr Kontakt mit dem Fremden im Raum aufnahmen.

 

 

Die Öffnung gegenüber einem Fremden ist daher das Ergebnis eines Mechanismus der Empathie, der aus den Auswirkungen chemischer emotionaler Signale entsteht, die durch das Riechsystem aktiviert werden, wie es bei den vom Tier wahrgenommenen Stresssymptomen der Fall war. Die wissenschaftliche Studie bestätigt, was alle Hundebesitzer schon seit einiger Zeit spüren: Der Hund kann mit olfaktorischer Präzision erkennen, ob wir uns niedergeschlagen fühlen oder ob wir glücklich sind. Und er wird immer da sein, um uns ein "Pfötchen" zu geben und uns zu verstehen zu geben, dass alles gut gehen wird.

Source:

Tags: HundeKuriosNützlich
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.