5 Faktoren, die bei der Pflege von Orchideen zu berücksichtigen sind - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
5 Faktoren, die bei der Pflege von Orchideen…
Diese Katze mit Strabismus ist dank ihrer Liebenswürdigkeit ein echter Star im Netz geworden Dieses kleine Mädchen wurde am 02/02/2020 um 20.02 Uhr geboren und schlug einen historischen Rekord für Palindrom-Daten

5 Faktoren, die bei der Pflege von Orchideen zu berücksichtigen sind

Von Barbara
10.334
Advertisement

Orchideen sind sehr faszinierende Pflanzen, die schöne farbenfrohe Blütenstände haben, die nicht gerade einfach zu pflegen sind. In der Vergangenheit war der Anbau dieser Pflanze einer Elite vorbehalten, da sie fast immer Gewächshäuser oder geeignete Umgebungen brauchte, in denen die Temperaturen immer hoch gehalten werden konnten. Heutzutage sind sie populärer geworden, und ihre zahlreichen Sorten drängen nun in alle Gärten. Das Problem, wie man sich am besten um sie kümmert, besteht jedoch nach wie vor. Bei Orchideen gilt in der Regel das Motto "weniger ist mehr": Wenn es um die Bewässerung oder Düngung geht, sollte man es am besten ruhig angehen lassen. Hier sind 6 Tipps zur Pflege und Instandhaltung Ihrer Orchideen.

Umtopfen von Orchideen: Diese Pflanzen sollten nach der Frühjahrsblüte alle 2-4 Jahre umgetopft werden. Wenn Sie sehen, dass der Ihnen zur Verfügung stehende Platz zu klein ist oder das Substrat degradiert erscheint, ist es auf jeden Fall an der Zeit, Ihre Pflanze umzutopfen. Auch die Wahl des Topfes ist wichtig: Sie benötigen einen Topf, der am Boden perforiert und möglichst durchlässig ist, da bei Orchideen sogar die Wurzeln für die Photosynthese verantwortlich sind.

Verwenden Sie das Substrat: Sie können eine Orchidee nicht in eine einfache Blumenerde pflanzen oder umpflanzen, da die Gefahr besteht, dass die Wurzeln der Pflanze nicht genügend Sauerstoff erhalten und das überschüssige Wasser nicht ausreichend abfließt, wodurch die Blätter verfaulen. Verwenden Sie daher ein Substrat für Orchideen, das weicher als der Boden sein muss.

 

Wählen Sie einen guten Standort: Die Orchidee benötigt in der Regel viel direktes Sonnenlicht, also wählen Sie Ihre Belichtung gut aus. Nicht alle Orchideenarten benötigen jedoch so viel Licht, so dass Sie sich entspannen können, wenn Ihr Zuhause nicht die beste Belichtung genießt.

Richtig gießen: Gießen Sie die Pflanze im Winter einfach einmal pro Woche. In den wärmeren Monaten etwas öfter. Die empfohlene Technik ist in diesen Fällen das Eintauchen: Sie müssen den Topf der Pflanze vollständig in ein Gefäß voller Wasser eintauchen und warten, bis alle Wurzeln vollkommen nass sind (etwa 30 Minuten). Auf diese Weise wird das Wasser vollständig in die Wurzeln der Pflanze eindringen.

 

 

Advertisement
image: Torange

Verwenden Sie Orchideendünger: Wie Wasser benötigen Orchideen wenig Dünger - einmal alle 10-15 Tage, wenn sie blühen. Nach der Blütephase sollten Sie die Düngung für mindestens weitere 2 Monate vermeiden.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.