Ein Priester "schießt" Weihwasser, um die Gläubigen zu segnen: eine lustige Idee, die die soziale Distanzierung respektiert - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Priester "schießt" Weihwasser,…
13 urkomische Fotos von Hunden, die die Erwartungen ihres Besitzers In Japan gibt es einen spektakulären Glyzinienbaum: Er ist 144 Jahre alt und hat eine Ausdehnung von fast 2000 Quadratmetern

Ein Priester "schießt" Weihwasser, um die Gläubigen zu segnen: eine lustige Idee, die die soziale Distanzierung respektiert

Von Barbara
1.563
Advertisement

Die Bilder eines Detroiter Priesters, der mit einer Wasserpistole Weihwasser an die Gläubigen abgibt, gehen buchstäblich um die Welt. Pater Tim Pelc ist sich des Risikos bewusst, mit der Feier der Messe zur Zunahme von Coronavirusinfektionen beizutragen, und hat deshalb einen eher ungewöhnlichen Weg gewählt, um die Gläubigen zu segnen: aus der Ferne, mit einer Wasserpistole. Es ist also kein Wunder, dass der lustige Stunt des Priesters zum Protagonisten vieler lustiger "Memes" geworden ist, die im Internet kursieren.

Pater Tim Pelc versucht normalerweise, sich so weit wie möglich von sozialen Medien fernzuhalten, aber dieses Mal scheint er zum absoluten Protagonisten geworden zu sein. Das Gemeindemitglied Larry Peplin fotografierte die ungewöhnliche Geste des Pfarrers und ließ sie, in der Hoffnung, etwas Erfreuliches zu tun, auf der Facebook-Seite der St.-Ambrose-Gemeinde posten. Die Reaktion der Nutzer und der Gläubigen war, gelinde gesagt, auffallend.

Ursprünglich wollte Pater Pelc die Kinder der Pfarrei einfach nur unterhalten, indem er ihren Familien ein frohes Osterfest wünschte. Die Idee war, die Osterkörbe aus einer gewissen Entfernung zu segnen, um nicht Gefahr zu laufen, sich anzustecken. Wegen des Coronavirus wusste der Pfarrer, dass die Kinder ein anderes Osterfest haben würden als sonst, und er fragte sich, was er tun könnte, um es spannender zu gestalten. Nachdem er einen Arzt aufgesucht und alle Schutzausrüstungen besorgt hatte, setzte Pater Pelc die Tradition fort, die Osterkörbe der Gläubigen wie jedes Ostern zu segnen.

Advertisement

Die Fotos kamen in Deutschland, der Ukraine und sogar im Rest der Welt an...sogar im Vatikan waren sie recht erfolgreich! Pater Pelc sagt, er sei leicht beunruhigt darüber, aber immer noch amüsiert: "Bis jetzt habe ich noch keine Nachricht aus dem Vatikan erhalten".

Jenseits all der "Memes", die im Internet kursieren, will Pater Pelcs Geste eine Möglichkeit sein, den Gläubigen in einem so heiklen Moment, in dem Angst über jedes andere Gefühl siegt, nahe zu bleiben.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.