Ein Exemplar der gefürchteten deutschen Enigma-Maschine ist in der Ostsee geborgen worden - Curioctopus.de
x
Ein Exemplar der gefürchteten deutschen…
16 vom Glück geküsste Menschen, Protagonisten von Situationen, die viel schlimmer hätten ausgehen können Diese neuen Windturbinen könnten mit einer einzigen Umdrehung ein Haus 2 Tage lang mit Strom versorgen

Ein Exemplar der gefürchteten deutschen Enigma-Maschine ist in der Ostsee geborgen worden

16 Dezember 2020 • Von Barbara
988
Advertisement

Es wurde zur Verschlüsselung von Nachrichten verwendet, die zwischen deutschen U-Booten ausgetauscht wurden, für viele ist es als die mächtigste Waffe im Arsenal der Nazis bekannt. Die Entdeckung erfolgte zufällig durch ein Team von deutschen WWF-Tauchern, die mit Hilfe von Fischernetzen die Maschine in den Tiefen der Ostsee bargen. Die kryptografische Maschine ist wohl in den letzten Tagen des Konflikts von einem gescheiterten Schiff ins Meer geworfen worden.

via: Fox News
image: WWF

Man schätzt, dass insgesamt 100 Exemplare dieses Meisterwerks der Technik, dessen Entschlüsselungscodes sich regelmäßig alle 24 Stunden änderten, produziert wurden. Der elektromechanische Komplex hinter Enigma stellt eine der am wenigsten erforschten Geschichten des Zweiten Weltkriegs dar, gehört aber zu den entscheidenden Aspekten, die die Alliierten zum Sieg führten.

Eine wahre Odyssee, die der Enigma-Maschine, die erst zur totalen Kontrolle des gesamten Atlantiks durch das Dritte Reich beitrug und dann schließlich zum Sinnbild seiner Kapitulation wurde. Zunächst von Scherbius & Ritter für den Privatgebrauch vermarktet, konnte es sich aufgrund seiner komplexen Systeme, die nach Meinung vieler die sehr hohen Kosten nicht rechtfertigten, nie großartig am Markt durchsetzen.

Später war es die Reichsmarine, die, misstrauisch darüber, dass die Briten bereits in der Lage waren, die Kommunikation innerhalb ihrer operativen Phalanx abzuhören, eine fortgeschrittene Variante der Maschine, bekannt als Enigma-G, kaufte. Enigma wurde von polnischen Ingenieuren geborgen und später entschlüsselt, die jedoch nach der Invasion 39' die Nation verloren und daran arbeiteten, alle Informationen über die Maschine an britische Ingenieure weiterzugeben.

image: WWF

So landete das Projekt in den Händen der Task Force von Bletchley Park. Hier wurde der Code neu entschlüsselt und anschließend zur Interpretation aller Nachrichten verwendet, die zwischen den Nazi-U-Booten im Atlantik und zwischen den Bodentruppen ausgetauscht wurden. Die berühmte "Enigma" und ihren als "Ultra" bekannten Code zu entschlüsseln, war 1941 die Aufgabe des Teams von Alan Turing mit seiner geheimen Task Force. Auch der Film "The Imitation Game" unter der Regie von Morten Tyldum ist der Figur des brillanten britischen Mathematikers gewidmet.

Zur Wiederherstellung der Maschine wird diese mit destilliertem Wasser behandelt, um Korrosion zu verhindern. In Zukunft wird sie nach Studien und einer konservativen Restaurierung auch im Museum für Archäologie Schloss Gottorf in Norddeutschland zu sehen sein.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.