x
"Nachbarn 'klauen' ständig meine Katze,…
Ikonische Filme: 15 Aufnahmen eines Fotografen, der seine Tochter zum Star berühmter Filme macht Die Legende besagt, dass dieser Stein einen Dämon enthielt: Nach tausend Jahren spaltete er sich in zwei Teile

"Nachbarn 'klauen' ständig meine Katze, aber sie schwören, dass das nicht stimmt": Ausbruch einer Frau

11 März 2022 • Von Barbara
830
Advertisement

Wir alle wissen, wie Katzen sind: unabhängig und manchmal herrlich verrückt. Es ist wirklich schwer zu verstehen, was in ihren Köpfen vorgeht, wenn sie ein Ziel erreichen wollen. So sehr, dass sie in bestimmten Situationen sogar so weit gehen, uns daran zweifeln zu lassen, dass sie bei uns im Haus bleiben wollen.

Die Frau, die ihren Wutausbruch ins Internet gestellt hat, nachdem sie ihre geliebte Katze immer wieder im Nachbarhaus gesehen hat, weiß etwas darüber. Das stimmt: Die Katze war immer da, sie hockte auf dem Fenster eines Hauses, das ihr nicht gehörte, obwohl die Besitzer des Hauses mehrmals schworen, dass sie sie nicht ins Haus gelockt hatten. Die Frau glaubte jedoch kein Wort davon, und die Affäre führte zu einem Streit zwischen Nachbarn, der viele Kommentare von Nutzern anlockte, die ihn im Internet lasen. Schauen wir uns das Geschehen genauer an.

via: Mumsnet

Die Geschichte wurde von der Katzenbesitzerin selbst im Mumsnet-Forum erzählt, wo sie sagte, dass ihre Nachbarn ihren Kater immer wieder ins Haus ließen und sich nicht um ihre Bitten kümmerten, ihn draußen zu halten.

"Ich weiß, dass Katzen unabhängig sind", schrieb die Mutter in ihrem Beitrag, "sie gehen, wohin sie wollen und sind nicht sehr loyal... aber eine Familie in der Nachbarschaft lässt meine Katze jeden Tag in ihr Haus. Ich sehe ihn da drin durch die Fenster".

Wenn Sie nach der Lektüre dieses Artikels überrascht und sogar ein wenig amüsiert sind, sind Sie nicht allein. Stellen Sie sich vor, wie zielstrebig das Kätzchen sein Zuhause verlassen hat, um von seinen Nachbarn aufgenommen zu werden. War es das Kätzchen selbst, das in ein neues Zuhause umziehen wollte, oder war es die Bosheit der Nachbarn? Der Eigentümer hatte keine Zweifel.

 

"Ich verstehe, dass es manchmal schwer ist, es zu vermeiden", schrieb sie in ihrem Beitrag, "aber offensichtlich lassen sie ihn absichtlich rein. Meine Kinder sind verärgert, dass wir ihn mit Futter in unser Haus locken müssen, und die Nachbarn haben mir gesagt, dass sie ihn nicht füttern werden. Ich habe dreimal mit ihm gesprochen", fuhr sie fort, "und beim letzten Mal habe ich ihn sogar gebeten, die Tür nicht zu öffnen. Sie machen sich über mich lustig, sie 'stehlen' ihn mir".

An dieser Stelle schloss die Frau ihren Ausbruch mit einer Frage an die Nutzer. "Bin ich unvernünftig, weil ich wütend bin, oder sollte ich einfach alles ignorieren?", fragte sie. Die Antworten zeigten eine deutliche Meinungsverschiedenheit.

 

 

Advertisement

In der Tat gab es unter den Lesern solche, die sich ohne zu zögern auf die Seite der Frau stellten, und solche, die meinten, die Nachbarn hätten überhaupt nichts falsch gemacht. "Das macht mich wirklich wütend", schrieb ein Nutzer, "wahrscheinlich füttern sie die Katze, und das ist der Hauptgrund, warum sie in das andere Haus zieht.

"Katzen suchen sich aus, wo sie leben wollen", war der Kommentar einer anderen Person, die sich nicht für die Mutter einsetzte - wenn das Kätzchen wirklich bei Ihnen sein wollte, käme es nach Hause, ohne mit Futter gelockt werden zu müssen." Unter den verschiedenen Stimmen der Nutzer gab es auch solche, die sich um eine Vermittlung bemühten: "Ich wäre traurig, wenn ich meine Katze im Fenster eines Nachbarn sehen würde, aber ich wäre nicht überrascht, denn manche Katzen sind wenig loyal und fühlen sich dort wohl, wo sie am liebsten sind".

Glauben Sie, dass die Frau zu Recht wütend auf die Nachbarn ist, oder sollte sie einfach akzeptieren, dass die Katze beschlossen hat, ihr eigenes Ding zu machen?

Tags: WTFKatzenGeschichten
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.