Er fragt seinen neuen Chef nach seinem Gehalt und wird gefeuert: "Sie denken nur ans Geld" - Curioctopus.de
x
Er fragt seinen neuen Chef nach seinem…
Das abgelegenste Postamt der Welt stellt ein: Bewerber werden sich auch um Pinguine kümmern (+VIDEO) Eine Frau entdeckt, dass ihr Haus versehentlich von einer Baufirma abgerissen wurde:

Er fragt seinen neuen Chef nach seinem Gehalt und wird gefeuert: "Sie denken nur ans Geld"

07 Mai 2022 • Von Barbara
271
Advertisement

Am Arbeitsplatz ist es nicht immer so selbstverständlich, seine Rechte geltend zu machen oder auch nur zu fordern, was einem zusteht. Manchmal gibt es Situationen, die für die Arbeitnehmer "unschuldig" erscheinen, für die Chefs aber ganz und gar nicht.

Denkt an das Thema Geld und Gehalt: Selbst wenn man glaubt, dass es richtig ist, danach zu fragen, gibt es Manager, die gar nicht gerne danach gefragt werden. Vielleicht aus Emotionalität, vielleicht aber auch, weil sie etwas zu verbergen haben, ist es wirklich schwer vorauszusehen, wie sie reagieren werden. Leute wie der neue Chef des jungen Angestellten, der seine Geschichte erzählte, der gefeuert wurde, bevor er überhaupt angefangen hatte zu arbeiten, weil er es gewagt hatte, eine ganz einfache Frage zu seinem Gehalt zu stellen.

via: Reddit

Es mag absurd klingen, aber genau das ist dem Reddit-Nutzer @doggolover482 passiert, der die Geschichte in der Anti-Arbeit-Gruppe geteilt hat, zusammen mit Bildern von dem Nachrichtenaustausch mit seinem neuen Chef.

Verzweifelt konnte der Angestellte nicht anders, als allen zu zeigen, was passiert war. Der Mann wurde entlassen, weil er eine ganz normale Frage nach dem Zeitpunkt der Bezahlung gestellt hatte, obwohl er die Stelle bereits erhalten hatte. Er hatte seinen ersten Arbeitstag noch nicht begonnen, und nach dem Verhalten des Chefs zu urteilen, war es vielleicht besser, seinen Job zu verlieren.

"Ich habe vergessen zu fragen", schreibt der Angestellte, "wie oft werden wir bezahlt?", schreibt er; "alle zwei Wochen", antwortet der Chef, "OK, und wann bekomme ich meinen ersten Gehaltsscheck?", fragt der Angestellte erneut und erregt damit den Zorn des Managers.

Ich habe meine Meinung geändert", antwortete der Chef, "ich bin nicht an einem Bewerber wie Ihnen interessiert, ich möchte jemanden einstellen, der wirklich für dieses Unternehmen arbeiten möchte". Unglaublich? Nicht wirklich, denn der junge Mitarbeiter teilte Bilder des Gesprächs.

"Es ist wichtig für mich, Informationen über mein Gehalt zu haben", erklärte er dem Chef, als er seine Antwort las, "weil ich mehrere Ausgaben habe, wie Rechnungen, Essen und Unterkunft, deshalb habe ich nach diesen Informationen gefragt". Trotzdem führte kein Weg daran vorbei: Der Geschäftsführer hatte beschlossen, auf ihn zu verzichten, und er machte weiter. "Sie sind nur an Geld interessiert", schrieb er, "das wollen Sie von mir und sonst nichts".

Kurz gesagt: In einer Arbeitssituation, die nicht immer für alle einfach ist, scheint es, als würden sich manche Leute dazu entschließen, sie noch schwieriger zu machen, nur weil sie eine legitime Anfrage eines Mitarbeiters erhalten haben. Der Verfasser des Beitrags war über dieses Gespräch verblüfft, und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Für ihn wurde eine unschuldige Frage zu einem Kündigungsgrund, weshalb die Solidarität anderer Reddit-Nutzer mit ihm sofort ausgelöst wurde.

Eine Person kommentierte: "Diese Antworten sind ein echter Weckruf - Sie wären weder pünktlich noch ordnungsgemäß bezahlt worden"; "Ich bezweifle, dass Sie bezahlt worden wären", heißt es in einem anderen Kommentar; "Sie haben Glück, dass Sie nicht dort arbeiten", lautet ein weiterer Kommentar. Was auch immer die Wahrheit ist, es ist sicher kein Vergnügen, so behandelt zu werden.

Was meint ihr? War es richtig, nach dem Gehalt zu fragen, oder hätte er noch warten sollen? Habt ihr jemals ähnliche Erfahrungen gemacht?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.