Eine Familie lehnt 5 Millionen Dollar ab, um ihr Land nicht verkaufen zu müssen: "Wir werden nie gehen" (+VIDEO) - Curioctopus.de
x
Eine Familie lehnt 5 Millionen Dollar…
Mit 100 Jahren ist er der dienstälteste Mitarbeiter im selben Unternehmen: 84 Berufsjahre Dieser NASA-Film zeigt uns die wahren Proportionen der Planeten in unserem Sonnensystem (+VIDEO)

Eine Familie lehnt 5 Millionen Dollar ab, um ihr Land nicht verkaufen zu müssen: "Wir werden nie gehen" (+VIDEO)

08 Mai 2022 • Von Barbara
30.432
Advertisement

Bestimmte Bilder können uns auf einen Blick unglaubliche und beispielhafte Geschichten erzählen. Stellt euch ein dicht besiedeltes Viertel in einer beliebigen Stadt vor, in dem eine massive und umfangreiche Bebauung stattfindet. Könntet ihr euch jemals vorstellen, zwischen so vielen identischen Häusern eine große Grünfläche mit einem einzigen Gebäude in der Mitte zu sehen?

Antwortet nicht mit Nein, denn die Geschichte, die wir gleich erzählen werden, wird das Gegenteil beweisen. Die Protagonisten sind die Mitglieder einer australischen Familie in Sydney, die millionenschwere Angebote abgelehnt haben, um ihren Besitz zu behalten. Obwohl es nicht das erste Mal ist, dass wir diese Art von Szene sehen, sind die Bilder ihres Hauses wirklich faszinierend. Möchtet ihr mehr über dieses Beispiel für konkreten Widerstand erfahren?

via: Daily Mail

Nicht jeder hat das Glück, in seinem Traumhaus zu leben, und wenn das der Fall ist, möchte man es natürlich nicht aufgeben. Nicht einmal für ein paar Millionen Dollar. Ein Grundsatz, der für die Familie Zammit, die seit Jahren in The Ponds im Westen Sydneys lebt, von grundlegender Bedeutung ist. Ihre Immobilie ist ein Familienbesitz, der ihnen so sehr am Herzen liegt, dass sie beschlossen haben, selbst die verlockendsten Geldangebote von Bauträgern auszuschlagen.

Rund um das Grundstück und die Villa der Zammits wurden Dutzende von identischen Einfamilienhäusern gebaut. Ein riesiger Bauklotz, der das Erscheinungsbild der Gegend für immer verändert hat und den Bauherren exorbitante Gewinne beschert hat. Alle alten Nachbarn der Zammits haben verkauft oder sind angesichts der Kaufangebote für ihr Land ausgezogen. Aber nicht sie.

 

Ihr Grundstück war vor 10 Jahren fast 5 Millionen Dollar wert, so dass es nicht schwer vorstellbar ist, dass die Familie heute ähnlich viel oder sogar mehr Geld dafür bekommen könnte. Um eine bessere Vorstellung zu bekommen: Die Häuser auf diesem über zwei Hektar großen Grundstück würden den Bauherren rund 40 Millionen einbringen!

Und doch sind die Zammits noch da, mit ihrem Haus, das von einer Wiese umgeben ist und die Reihen von Häusern, die alle ähnlich und miteinander verbunden sind, "unterbricht". Das Land, das sie besitzen, ist ein symbolisches Bild, ein echtes Bollwerk des Widerstands in einer Welt, in der die Verstädterung oft ungeregelt und viel zu massiv ist. "Wir sind eine sehr treue Familie", sagen die Zammits, "Bauherren träumen davon, von uns zu kaufen, und wir werden unseren Besitz niemals verkaufen.

Advertisement

"Früher gab es hier nur Ackerland mit kleinen Häusern und Cottages aus rotem Backstein", sagt die 50-jährige Diane Zammit, die mit ihrem Mann David und ihrem Sohn in der berühmten Villa lebt. Und die Nachbarn? Sie könnten nicht glücklicher sein, dass die kategorische Weigerung, das Land zu verkaufen, für sie bedeutet, eine Grünfläche zu haben, die sie zwischen so vielen Häusern bewundern können, eine Öffnung im Beton, die ihnen sicherlich Luft und Atem gibt.

Während also Agenturen und Unternehmen weiterhin erfolglos um die Familie werben, stemmen sich die Zammits in ihrem widerstandsfähigen, von Grünanlagen umgebenen "Palast", der sich von allen anderen Häusern abhebt, gegen den Bauboom.

Was haltet ihr von ihrer Geschichte? Was hättet ihr an deren Stelle getan?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.