x
"Ich will Maurerin werden": Dieses Mädchen…
Stadtforscher finden unterirdischen Bunker voller unbezahlbarer Oldtimer

"Ich will Maurerin werden": Dieses Mädchen gab ihre Modelkarriere auf, um auf dem Bau zu arbeiten

10 September 2022 • Von Barbara
1.141
Advertisement

Schon in jungen Jahren möchte jeder seinen Traumberuf ausüben. Der Phantasie von Kindern sind jedoch bekanntlich keine Grenzen gesetzt, und so kann es vorkommen, dass sie morgen sehr ausgefallene, wenn nicht gar fast unmögliche Aufgaben erledigen wollen. Trotzdem gibt es Menschen, die diesen Weg weitergehen, bis sie ihr Ziel erreichen.

Es hat oft den Anschein, dass Frauen bestimmte Berufe, die als männlich gelten, nicht ausüben können. Dies sind jedoch nur Klischees, die es zu überwinden gilt. Francesca Hawley hingegen beschloss, nicht auf die Gesellschaft zu hören und die Karriere ihres Vaters fortzusetzen.


Francesca ist ein 18-jähriges Mädchen und weiß sehr genau, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Als ihre Familie sie fragte, welchen Beruf sie ergreifen wolle, überlegte sie keine Sekunde und antwortete sofort: Maurerin. Von klein auf träumte sie davon, in die Fußstapfen ihres Vaters Richard zu treten: "Ich wollte immer so sein wie er".

Letzterer ist Inhaber eines Bauunternehmens, und sie ging oft mit ihm zur Arbeit. Als sie zum ersten Mal eine Baustelle betrat, war sie von dieser Welt so fasziniert, dass sie eine Karriere als Fotomodell aufgab, um Teil des Arbeitsteams ihres Vaters zu werden.

 

Die Leidenschaft des Mädchens für das Bauen begann, als sie als Kind Richard beim Bau von Gebäuden auf seinem Grundstück half. "Damals entdeckte ich meine Liebe zum Baugewerbe". Ihre Arbeitsbeziehung ist sehr professionell. Außerdem ermöglicht es die gleiche Arbeit wie ein Elternteil, um Rat zu fragen und Ratschläge zu erhalten, aber vor allem "über Dinge zu sprechen, die ich im Laufe des Tages nicht verstanden habe, und er ist immer bereit, mir zu zeigen, wie ich meine Arbeit richtig mache".

 

Advertisement

Für sie ist die Arbeit auf einer Baustelle kein Verzicht, sondern ein Sieg. Sie hat ihr Ziel erreicht. Doch wenn sie anderen von ihrer Arbeit erzählt, glaubt man ihr nicht. "Sie sind sprachlos, sie bleiben bei der äußeren Erscheinung stehen. Sie sehen mich an und denken, ich sei ein Model oder eine Influencerin. Sie können sich nicht vorstellen, dass ich Maurer werden kann".

Den Nutzern der sozialen Medien gefiel ihre Geschichte so gut, dass sie sie in "die schönste Maurerin der Welt" umbenannten.

Francesca hat erreicht, was sie sich vorgenommen hat. Von welchem Beruf haben Sie als Kind geträumt?

Advertisement
Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.