x
Er entschied sich, in einem Wohnmobil…
Dieser Schulleiter wird gefeuert, weil er seinen Körper in den sozialen Medien zeigt, aber die Mütter wollen ihn zurück Optische Täuschungen: 16 niedliche Bilder, die auf den ersten Blick verwirrend sind und nicht das sind, was sie zu sein scheinen

Er entschied sich, in einem Wohnmobil zu leben und zu arbeiten: "Ich bin immer auf Reisen und spare Geld"

22 September 2022 • Von Barbara
265
Advertisement

Für manche Menschen ist die Routine zu eintönig, sie brauchen ständige Anreize, neue Orte zu sehen und Menschen zu treffen. Aus diesem Grund kann es fast schon ermüdend sein, immer in dasselbe Büro zu gehen und jedes Detail zu kennen. Die Entscheidung, das eigene Leben vollständig zu ändern, muss jedoch sehr sorgfältig abgewogen werden. Man muss die Vor- und Nachteile abwägen, und erst dann kann man sich auf diesen Weg begeben. Jeden Tag an einem anderen Ort zu sein, wäre ein Traum, man kann vom Meer bis zu den Bergen gehen, jedes Mal wenn man aufwacht, sieht man eine andere Landschaft.

Diese Art zu arbeiten ist inspirierend, aber es erfordert Mut, einen solchen Weg einzuschlagen. Dieser Mann beschloss jedoch, diesen Schritt zu wagen und in einem Wohnmobil zu leben und zu arbeiten.


Sein Name ist Fabio Antichi, ein 37-jähriger Manager aus Pisa. Als er die Gelegenheit sah, hat er nicht lange überlegt und sie ergriffen. Er ist Leiter des digitalen Marketings des Pisaner Unternehmens Dibix, das sich mit E-Commerce und der Erstellung von Websites beschäftigt. Sein Job erlaubt es ihm, von überall aus zu arbeiten, das einzige, was er braucht, ist eine Internetverbindung. So kann er wählen, ob er am Meer, an einem See oder im Zentrum einer Metropole arbeiten möchte.

 

Deshalb kaufte er, sobald es möglich war, ein Wohnmobil und machte sich auf den Weg. Jeden Tag in einer anderen Region oder Stadt aufzuwachen, ist wirklich romantisch. Auf diese Weise konnte Fabio durch ganz Italien reisen. "Seit ich nicht mehr von zu Hause oder vom Büro aus arbeite, ist meine Produktivität exponentiell gestiegen. Während ich arbeite, bin ich glücklich, ich schaue mich um und fühle mich gut, ich lasse mich von der Luft inspirieren, die ich atme: das Meer, ein Berg, eine Wiese.

Nach Feierabend verkriecht er sich nicht in seinem Wohnmobil, sondern nutzt die Zeit, um bis zum Abendessen alles um sich herum kennen zu lernen. Dann sucht er eine Trattoria auf und isst einheimisches Essen. Dies ist auch eine Möglichkeit, andere Sitten als die eigenen kennen zu lernen.

 

Advertisement

Diese Wahl ermöglicht es ihm nicht nur, den "Arbeitsort" zu wechseln, wann immer er will, sondern wirkt sich auch positiv auf die Kosten aus. Der Unterhalt eines Hauses kostet viel mehr als der eines Wohnmobils, und außerdem wird sein Haus durch Solarzellen betrieben.

Fabios Entscheidung war sehr mutig, denn er hat es geschafft, alles hinter sich zu lassen und sich auf diese Reise zu begeben. Was halten Sie von seiner Entscheidung?

Advertisement
Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.