x
"Keine Tiere in meinem Haus": 16 Väter,…
Wenn die Realität die Erwartungen enttäuscht: 16 Fälle, in denen Menschen unzufrieden waren Nach 20 Jahren Ehe und fünf Kindern beschließt er, einen Vaterschaftstest zu machen:

"Keine Tiere in meinem Haus": 16 Väter, die sich mit ihren ungebetenen Gästen angefreundet haben

11 Oktober 2022 • Von Barbara
3.992
Advertisement

Zwischen Eltern und Kindern kommt es häufig zu Streitigkeiten über die Anwesenheit von Haustieren im Haus. Es passiert auch zwischen Eheleuten, zwischen Geschwistern oder einfachen Eroberungen. Ein Haustier ist eine Verpflichtung, und bevor man es annimmt, muss man sicher sein, dass man die Fähigkeit, aber vor allem den Wunsch hat, sich um es zu kümmern, wenn man nicht den Ärger derjenigen auf sich ziehen will, die mit uns zusammenleben und sich unweigerlich mit einer Aufgabe belastet sehen, die eigentlich unsere sein sollte.

Genauso oft kommt es aber auch vor, dass gerade derjenige, der sich anfangs strikt geweigert hat, mit einem Haustier zusammenzuleben, am Ende sein bester Freund wird. Werfen wir einen Blick auf diese 16 Väter, die es sich anders überlegt haben.


1. "Ich habe meiner Frau gesagt, dass ich keine Katze möchte".

Aber er muss vergessen haben, es auch der Katze zu sagen!

 

2. Sie weigerte sich, ihn bei seinem richtigen Namen zu nennen.

image: Reddit

Die Frau dieses Mannes adoptierte Gus, nachdem sie ihre vorherige Katze verloren hatte. Ihr Mann war in beiden Fällen gegen die Adoption, so sehr, dass er sich bei der Ankunft von Gus ständig über ihn beschwerte und sich sogar weigerte, ihn bei seinem richtigen Namen zu nennen. Jetzt muss er sehr verärgert sein, denn die Katze benutzt ihn als Sessel, während er fernsieht.

Advertisement

3. "Ich kann ihn kaum ertragen".

Dieser Papa war dagegen, eine Katze zu adoptieren... er hat ja recht, man merkt, dass er es nicht leiden kann!

4. "wild gewordene Party. Schläft sogar noch mehr."

Wer wollte den Hund nicht haben? Jetzt schläft er sogar im Sessel und verlässt sein Bett!

5. "Ich wollte keine Katze..."

image: EYELND/Reddit

Dennoch scheint die Harmonie zwischen ihnen perfekt zu sein. Offensichtlich musste er seine Meinung gründlich ändern!

Advertisement

6. "Wir können es nicht behalten!"

"Aber wo muss ich unterschreiben, damit du offiziell in die Familie aufgenommen wirst?"

 

7. "Katzen sind mir egal"

Ach wirklich? Und das Fellknäuel, das du so anhimmelst, ist dein Sohn? Ist er nicht zu haarig? Und diese Ohren, sind die nicht zu groß und spitz?

Advertisement

8. "Mein Vater wollte nichts von Pudding wissen"

Doch wer ist nun dieses kleine, weiße, flauschige Fellknäuel? Hier ist jemand an die Leine gelegt worden.

 

9. "Ich will überhaupt keine Katzen"


Oh. Dann sind die, die bei dir auf der Couch schlafen, was, zwei Streuner?

Advertisement

10. "Ich mag wirklich keine kleinen Hunde"

Und der Dackel, mit dem du schläfst, ist er eine verdeckte Dogge?

11. "Ich sagte, keine Katzen mehr!"

Aber der Welpe, den die Nachbarin gefunden hat, ist so knuddelig und süß!

 

12. "Wir haben bereits vier Katzen, ein Hund steht jetzt nicht auf der Tagesordnung".

Es sind immer die ungeplanten Dinge, die am besten gelingen.

13. "Katzen nerven mich"

Vielleicht liegt das Ärgernis in der Mittagspause?

 

14. "Bestehe nicht darauf, wir werden keinen Hund bekommen!"

Wer sitzt denn da auf deinem Schoß, ein verkleidetes Kind?

 

15. "Mein Vater hat nie zugegeben, dass er unsere Katze liebt"

Aber wenn das keine Liebe ist, was kann es dann sein?

 

16. "Mein Vater war nie ein Katzenliebhaber"

Und jetzt kennt er die Vorlieben aller Hauskatzen und liest ihnen vor dem Einschlafen Geschichten vor.

Niedlich, nicht wahr? Wer könnte diesen wunderbaren Welpen widerstehen? Und Sie, haben Sie einen unnachgiebigen Verwandten, der sich von den Pelzigen überzeugen ließ?

Tags: WitzigHundeKatzen
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.