Als die Europäer nach Syrien flüchteten: Die "Gegenbewegung" von der fast niemand weiß - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Als die Europäer nach Syrien flüchteten:…
5 Lebensmittel die du meiden solltest wenn du abnehmen willst Tattoos als optische Illusion: 24 Designs auf der Haut, die du nicht für wahr halten wirst

Als die Europäer nach Syrien flüchteten: Die "Gegenbewegung" von der fast niemand weiß

52.749
Advertisement

Das Thema der Migranten und Flüchtlinge, die vor dem Kriegshorror fliehen ist mittlerweile fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Es teilt die öffentliche Meinung zwischen denen, die helfen wollen und denen, die von Grenzen und Stacheldraht sprechen.

Wir werden Zeuge einer wirklichen Völkerwanderung von Verzweifelten Menschen aus Syrien und benachbarten Ländern, die Asyl in Europa suchen und über den Land- oder Seeweg kommen (mit Konsequenzen die wir leider sehr gut kennen).

Nicht alle wissen jedoch, dass es vor einigen Jahrzehnten während des zweiten Weltkriegs einen Flüchtlingsstrom gab, der diese Routen in die andere Richtung beschritt um in Sicherheit zu gelangen. 

Zwischen 1939 und 1945, mussten 60 Millionen Europäer ihre Häuser verlassen um sich vor den Schrecken des Krieges zu schützen; Um der Notlage zu begegnen schuf das vereinigte Königreich 1942 die Middle East Relief and Refugee Administration (MERRA), die es 40.000 europäischen Flüchtlingen erlaubte, Asyl in Syrien, Ägypten und Palästina zu bekommen. 

Advertisement

Dieses historische Ereignis wurde nun wiederbelebt in den recolorierten Bildern von Sanna Dullaway für das Time Magazine. Sie zeigen französische, polnische und belgische Flüchtlinge auf der Straße. Mit Unsicherheit im Blick, den wir auch heute wieder sehr gut kennen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement

Wir wünschen uns, dass diese Bilder dazu beitragen, die Menschen die die Millionen verzweifelten eher mißbilligen zum Nachdenken anzuregen. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.