Warum hatte dieses Hotel mit 10.000 Zimmern seit über 70 Jahren keinen Gast? - Curioctopus.de
x
Warum hatte dieses Hotel mit 10.000…
Ein Landwirt glaubte irrtümlich, einen neuen Dinosaurier entdeckt zu haben, aber die Wahrheit ist nicht weniger außergewöhnlich...! Es war die erste Geburt von 7-lingen, bei der alle überlebten: Ein Foto zeigt sie 19 Jahre später

Warum hatte dieses Hotel mit 10.000 Zimmern seit über 70 Jahren keinen Gast?

18 Dezember 2016 • Von Barbara
38.581
Advertisement

Die Insel Rügen in der Ostsee kann eines der größten touristischen Bauwerke aufweisen, die in der Geschichte je konstruiert wurden. Direkt an der Küste befindet sich ein gigantisches Hotel mit 10.000 Zimmern... schade nur dass nie ein Klient einen Fuß in dieses Hotel gesetzt hat!

Ein Hotel mit derart gewaltigen Dimensionen (es bedeckt in der Länge eine Fläche von 3 Kilometern) und kein einziger Gast? Was ist das Geheimnis, das in diesem über 70 Jahre alten Komplex schlummert? Wir verraten es euch...

So sieht das Hotel aus der Höhe aus. Es ist ein gewaltiges Strandbad namens Prora. Die direkte Sicht aufs Meer wäre eigentlich anziehend für Touristen aus aller Welt...

...und trotzdem hat bis heute kein einziger Gast den Service des Hotels genießen können.

Advertisement

Warum? Weil der Komplex zwischen 1936 und 1939 auf Befehl von Hitler durch die Nazis als Propaganda-Instrument errichtet worden ist.

Weil Hitler sich zur gleichen Zeit bereits für den Krieg gerüstet hat, wurde das Gebäude nie fertig gestellt.

Während der ersten Baujahre waren die meisten der Bauunternehmen des Reiches an dem Projekt beteiligt.

Advertisement

An dem Bauwerk arbeiteten ca. 9000 Arbeiter. Sie wurden zu Kriegsbeginn abgezogen, denn sie wurden in den Rüstungsfabriken benötigt.

Das Projekt sah ein Theater und ein Kino vor. Beide stehen seitdem leer. Während das Schwimmbad und ein Festsaal niemals gebaut wurden.

Advertisement

Während der Bombardements der Alliierten fanden viele Bewohner Hamburgs Unterschlupf in dem Hotel.

Nach Kriegsende wurde Prora als militärischer Vorposten für die ostdeutsche Armee genutzt.

Advertisement

Doch seit der Wiedervereinigung 1990 stehen die Gebäude leer.

Bis auf ein kleines Museum und eine Diskothek steht das Gelände verlassen da.

Nach langen Jahren der Verhandlungen wurden 4 der 5 Blocks von privaten Investoren gekauft. Sie werden in ein modernes Resort umgewandelt.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.