Sie öffnete ihren Waschraum mitten in der Nacht um einem Straßenhund zu helfen: Nachdem sie ihr rasiert hatte, war sie sprachlos - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Sie öffnete ihren Waschraum mitten…
Container werden zu Traumhäusern: Ein geniales Projekt Eine neue Studie enthüllt: Neonikotinoide sind im Honig auf der ganzen Welt zu finden

Sie öffnete ihren Waschraum mitten in der Nacht um einem Straßenhund zu helfen: Nachdem sie ihr rasiert hatte, war sie sprachlos

1.873
Advertisement

Ein Paar hat einen Straßenhund angefahren, der nachts auf einer Schnellstraße unterwegs gewesen war. Die beiden haben angehalten und sich dem Hund genähert: Er war in einem schlechten Zustand, und hatte total verfilztes und schmutziges Fell. Es war wohl ein Hündchen, das sein gesamtes bisheriges Leben lang schlecht behandelt worden war. Sie luden ihn ins Auto ein, konnten ihn aber nicht mit sich nehmen. Also schrieben sie einen Post auf Facebook und fragten ob jemand die Möglichkeit habe, ihn bis zum nächsten Morgen bei sich aufzunehmen. Dann würden sie ihn zum Tierarzt bringen. 

Unter den vielen Antworten auf den Post war der von Kari Falla, der Besitzerin eines Hundesalons die sich sofort um den Hund sorgte.

Viele Menschen glauben dass ein Hundesalon nur eine ästhetische Maßnahme ist. Aber in Wahrheit ist er wichtig für die Gesundheit des Hundes: Der Blutfluss kann durch zu zotteliges Fell behindert werden. Teile des Körpers können dadurch gelähmt werden. 

Die Frau hat dem Paar vorgeschlagen, den Hund in ihren Salon zu bringen, den sie mitten in der Nacht für diesen Notfall öffnen würde.

Advertisement

Der Geruch war schrecklich. Der Hund konnte aufgrund des vielen Fells kaum gehen. Es dauerte drei Stunden um ihn von all dem Fell zu befreien.

Der Hund, wenngleich eingeschüchtert, blieb die ganze Zeit geduldig stehen.

Nach getaner Arbeit konnte weder das Paar noch die Frau ihren Augen trauen...

Unter diesem Knäuel aus Haaren und Bakterien versteckte sich ein wunderschönes Hündchen!

Leider ist Lucky, so wurde er genannt, taub und blind.

Am folgenden Morgen nach dem Hundesalon, wurde Lucky zum Tierarzt gebracht. Dort machte er bemerkenswerte Fortschritte und er erholte sich von seinem Leben als Straßenhund.

Bald wird er bereit sein, eine liebe Familie für ihn zu suchen...

Eine Familie, die ihm Liebe gibt!

Tags: TiereHundeRettungen
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.