Seid ihr dazu verdammt, Dinge zu vergessen? Also seid ihr sehr intelligent, sagt diese Studie - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Seid ihr dazu verdammt, Dinge zu vergessen?…
21 Männer, die ihre grauen Haare feiern... und denen man nicht widerstehen kann 17 Ärzte die glauben, dass Lachen die beste Medizin ist

Seid ihr dazu verdammt, Dinge zu vergessen? Also seid ihr sehr intelligent, sagt diese Studie

2.213
Advertisement

Manchmal passiert es uns, Dinge zu vergessen: Von banalen Kleinigkeiten bis hin zu den allerwichtigsten Dingen. Wenn man einkaufen geht, erinnern wir uns nicht mehr an die Hauptlebensmittel, von denen wir noch wenige Stunden zuvor zu Hause gesprochen hatten. Wenn wir mit Freunden quatschen wollen wir dieses Buch dieses Autors zitieren, aber uns kommt weder der Titel noch der Name des Schriftstellers in den Sinn...

Also fühlen wir uns als müssten wir eine Wiederherstellungskur machen, dann so gehts einfach nicht. Denn wir müssen uns an alles erinnern. Aber eine Studie der Universität von Toronto sagt, dass dem nicht so ist. Vergessen ist wichtig...

Paul Frankland und Blake Richards, Forscher der Universität von Toronto in Kanada haben eine Studie durchgeführt, gemäß derer die Menschen, die vieles vergessen, die intelligenteren sind!

"Es ist sehr wichtig dass das Gehirn in der Lage ist, Informationen zu selektieren, die es aufnimmt und auch irrelevante Details zu eliminieren sodass es sich auf das Große und Ganze konzentrieren kann: Das führt dazu, dass man entschiedenere Entscheidungen treffen kann", so die Worte von Blake Richards, der den Glauben zerstört, dass die Fähigkeit sich viel zu merken auch für eine hihe Intelligenz spricht. Er beweist quasi das Gegenteil. 

Advertisement
image: pixabay.com

Die Eliminierung von unwichtigen Informationen besteht folglich in der Steigerung unserer analytischen Fähigkeiten und der Konzentration auf grundlegende Dinge. So vermeidet es das Gehirn, unnützerweise zu arbeiten. 

image: pixabay.com

Die Wissenschaftler haben diese Recherche durchgeführt, nachdem sie Jahre lang verschiedene Studien zum Gedächtnis und zur Gehirnaktivität durchgeführt hatten, wobei sie sich sowohl auf Menschen als auch auf Tiere konzentrierten. 

Die Schlussfolgerung? "Wenn du jemand bist, der gelegentlich Dinge vergesst kann das bedeuten, dass dein Gedächtnis gesund ist und genau das tut, was es tun sollte". 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.