Diese 6 Dinge sollte man niemals ins Klo werfen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Diese 6 Dinge sollte man niemals ins…
6 natürliche Wege, um Verfärbungen an den Zähnen los zu werden 11 mysteriöse Objekte der Vergangenheit, die Experten Kopfzerbrechen bereiten

Diese 6 Dinge sollte man niemals ins Klo werfen

3.480
Advertisement

Wie oft habt ihr die Toilette als Müllschlucker für Abfälle aller Art benutzt? Wenn ihr etwas anderes als Toilettenpapier ins Klo geworfen habt, dann habt ihr das gemacht, ohne über die Konsequenzen für die Leitungen und die Umwelt nachzudenken. Das ist eine Erinnerung daran, welche Dinge niemals in die Toilette geworfen werden sollten, sondern auf andere Art und Weise entsorgt werden sollen. 

1. Katzenstreu

Obwohl viele es als Naturprodukt sehen, ist es sehr gefährlich, das ins WC zu werfen: Das vorrangige Risiko ist es, die Rohre zu verstopfen denn das Material, aus dem es besteht (Silizium) neigt dazu, sich zu einem harten Brocken zu vereinen sobald es in Kontakt mit Flüssigkeit gerät. Außerdem ist nicht jedes Katzenstreu biologisch abbaubar. Auf jeden Fall sollte auch nur biologisches Katzenstreu im allergrößten Notfall im WC entsorgt werden. Und auch nur in kleinsten Mengen.

Um herauszufinden, wie ihr Katzenklo korrekt entsorgen könnt, solltet ihr euch bei eurer Hausverwaltung erkundigen. 

2. Kaffeesatz

Kaffeesatz ist der größte Feind von Leitungen, auch wenn viele Menschen der Meinung sind, es wäre harmlos. Der Kaffeesatz kann Klumpen bilden, die sich an den Wänden der Rohre ablagern und dadurch die Menge an Abwasser verringern. Zusammen mit anderen Abfällen können so die Rohre verstopfen und dann kann nur noch ein Spezialist helfen. Zudem ist es sinnvoll zu wissen, dass Kaffeesatz auf viele Arten nützlich im Haushalt und in der persönlichen Hygiene sein kann: Er ist zum Beispiel ein tolles Körperpeeling. Viel besser, als ihn ins WC zu werfen!

Advertisement

3. Feuchttücher

Feuchttücher sind anders als Toilettenpapier: Sie enthalten Plastikelemente und andere Substanzen, die zur Verstopfung der Rohre führen können. Sie sind außerdem giftig für die Umwelt. Wenn ihr die Angewohnheit habt, sie zu benutzen, werft sie in den Hausmüll!

4. Küchenöl

image: Maxpixel

Es ist ein Fett. Das gebrauchte Öl neigt dazu, bei niedrigen Temperaturen hart zu werden. So bildet es schwer zu entfernende Beläge. Es sollte nie im WC entsorgt werden, genauso wenig wie in jeder anderen Wasserleitung. Jede Gemeinde bietet genaue Informationen zur Entsorgung von Frittierfett: In den meisten Fällen wird empfohlen, es in einem Behälter zu sammeln und zum Wertstoffhof zu bringen. 

5. Wattestäbchen

image: pixabay

Sie sind klein, sie sind aus Watte. Was können sie schon anrichten? Das denken viele. Aber Wattestäbchen sind eine Gefahr für die Leitungen. Sie können sich verkeilen und dann können sich auch andere Abfallstoffe an ihnen festhängen. 

Advertisement

6. Windeln und Binden

Es mag absurd klingen, aber manche Leute müssen daran erinnert werden, dass man keine Windeln und Binden ins WC wirft. Nachdem wir die Risiken bei den Wattestäbchen erläutert haben, sollte man leicht erkennen, wieso diese Objekte nicht gut für die Leitungen sind. Das absorbierende Gel im Inneren neigt dazu, sich bei Kontakt mit Flüssigkeit auszudehnen. Sucht schonmal die Nummer vom Klemptner raus!

Ins WC gehört nichts anderes als Toilettenpapier

Solche Informationen zu teilen ist immer sinnvoll. So können wir die Umwelt schützen und in einer zivileren und respektvolleren Gesellschaft leben. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.