Die Fotos der chinesischen Stadt, die die exakte Kopie von Paris ist: Die Ähnlichkeit ist beeindruckend - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die Fotos der chinesischen Stadt, die…
12 grüne Angewohnheiten, die dich und den Planeten retten 8 Fakten die du kennen solltest um Produkte zu erkennen, deren Qualität minderwertig ist

Die Fotos der chinesischen Stadt, die die exakte Kopie von Paris ist: Die Ähnlichkeit ist beeindruckend

1.151
Advertisement

Es ist bekannt, dass die Chinesen Meister im Kopieren sind. Sie verkaufen Imitate, die dem Original sehr ähnlich sehen. Allerdings zu minderer Qualität. Zu einem niedrigen Preis. Aber wenn ihr glaubt, dass die Unart des Kopierens sich auf technologische Objekte beschränkt, dann irrt ihr euch... gewaltig. 

Tianducheng ist ein Stadtteil von Hangzhou der euch auf den ersten Blick bekannt vorkommen wird. Der Grund? Er ist praktisch identisch mit dem Zentrum von Paris. Es gibt dort einen Eiffelturm, eine Mona Lisa und sogar ein Versailles.

Francois Prost ist ein französischer Fotograf, der entschieden hat, diesen Ort zu besuchen um die Ähnlichkeit mit seiner Heimatstadt zu überprüfen. Was hat er entdeckt? Dass die chinesischen Imitationen absurde Ausmaße annehmen können...

Im Folgenden die Fotos. Links seht ihr die Bilder aus Tianducheng und rechts die Bilder aus Frankreich. 

Der Eiffelturm ist nur eines der vielen typischen pariser Elemente, die in Tianducheng reproduziert wurden.

Der Eiffelturm made in China ist kleiner als das Original: Er ist nur 100 Meter hoch verglichen mit den 300 Metern des Originals.

Advertisement

Das Viertel wurde vor 10 Jahren erbaut: Während der Erbauung wurde alles bis ins kleinste Detail studiert, um eine realistische Kopie von Paris zu erzeugen.

Wie in Paris dominiert auch in Tianducheng der Haussmann-Stil: Große Straßen, immense Plätze und solide Gebäude, die die Straßen säumen.

Francois Prost, der Fotograf, der diese Schnappschüsse realisiert hat, nennt seine Galerie "Paris Syndrome": Und es ist wahr, es scheint sich wirklich im ein Imitationssyndrom zu handeln.

Advertisement

Dies ist nicht die einzige Kopie von Paris auf der Welt: In den vereinigten Staaten gibt es mehrere Paris, aber das einzige was sie mit der europäischen Metropole gemeinsam haben ist der Name.

Das Phänomen der Rekonstruktion europäischer Städte in orientalischen Ländern hat zu einer wahrhaftigen architektonischen Strömung geführt. Auf Englisch nennt sich das "Duplitecture"

Advertisement

Paris ist nicht die erste und auch nicht die letzte Stadt, die in China rekonstruiert wird: Es gibt auch ein kleines Venedig mit vielen Gondeln und Kanälen. Es liegt in der chinesischen Stadt Dalian.

Prost hat auch Venedig besucht und erzählt, dass er eine ganz besondere Erfahrung gemacht hat: "Ich bin mit Fotos von Venedig aufgewachsen. Als ich am Bahnhof ankam, kam mir alles so bekannt vor."

Advertisement

Tianducheng ist eine so genaue Imitation, dass es schwer zu sagen ist, welches Foto das Original ist.

Prost hat zuerst die Fotos in Tianducheng geschossen, später die in Paris und sie dann aus dem gleichen Winkel gezeigt.

Die Menschen sind das einzige, was nahelegt, dass es sich nicht um Paris handelt.

Alles wurde kopiert, auch dekorative Elemente.

Die zwei Städte haben eines gemeinsam: Sie sind beide beliebte Fotomotive und repräsentieren die Stadt der Liebe par excellence.

Prost sagt dass die Menschen, die hier lieben sich benehmen, wie in jeder anderen chinesischen Stadt. Die Kultur von Paris ist nicht hier angekommen.

Es gibt auch einen Park, der von Versailles inspiriert ist: Auf dem Foto der Neptunbrunnen.

Zunächst sollte Tiandung ein Wohngebiet sein. Kreiert für gut situierte Familien. Aber schon kurz danach wurde die Stadt als "Geisterstadt" betitelt, denn es leben nur wenige Menschen hier.

Erst 2017 hat die Bevölkerung 30.000 Einwohner erreicht und der Trend ist im Wachstum begriffen.

In einer Bar ist die Mona Lisa ausgestellt.

Worin kann die chinesische Stadt dem Original niemals das Wasser reichen? In der Zeit. Prost sagt dass er nur in einem Fall einen eklatanten Unterschied bemerkt hat. Weil es eine neu gebaute Stadt ist, sind die Mauern, Steine und der Marmor nicht verschmutzt und beschädigt.

Was denkt ihr über diese Stadt? Sagt es uns!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.