9 'moderne' Praktiken, die in Wahrheit bereits im antiken Ägypten existiertem - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
9 'moderne' Praktiken, die in Wahrheit…
26 Fotos die man zweimal ansehen muss, um sie zu verstehen 25 aberwitzige Büroscherze, von denen ihr euch inspirieren lassen solltet

9 'moderne' Praktiken, die in Wahrheit bereits im antiken Ägypten existiertem

1.805
Advertisement

Es gibt viele Dinge, die wir heute benutzen und die ihren Ursprung in antiker Zeit haben. So modern und entwickelt wir auch sind- es ist unglaublich zu denken, dass wir heute noch von Erfindungen längst vergangener Zeiten profitieren, zum Beispiel der ägyptischen Antike. Dieses Volk hat mehrmals bewiesen, dass es unter vielen Aspekten eines der exzellentesten Völker aller Zeiten war (Baukunst, Mathematik, Medizin, Astronomie). Und das ist es auch weiterhin: Hier 9 moderne Gegenstände die es schon bei den alten Ägyptern gab. 

Die antiken Ägyptner benutzten Zahnbürsten und Zahncreme

Die antiken Ägypter waren wohl die ersten, die ein Objekt benutzten, das einer Zahnbürste ähnelt und dazu eine Paste wie Zahncreme. Diese Paste kam als erstes auf. Es wurden Papyrus-Schriften gefunden, in denen man von einer Paste aus Ruß, Gummi und Wasser spricht, die benutzt wurde um die Zähne aufzuhellen und den Atem zu erfrischen.

(Quelle: Colgate).

Sie führten komplizierte chirurgische Eingriffe aus.

Die Untersuchungen an ägyptischen Mumien haben eine außergewöhnliche Kenntnis des menschlichen Körpers und den vitalen Funktionen bewiesen. Obwohl man nie antike Werkzeuge für medizinische Zwecke gefunden hat, gibt es viele schriftliche Zeugnisse und Zeichungen, die die Interventionen beschtreiben. Man weiß, dass im antiken Ägypten bereits die Beschneidung durchgeführt wurde und dass man auch Prothesen für Gliedmaßen und Augäpfel herstellte.

Advertisement

Sie hatten ein Schließsystem für Türen mit Schlüsseln

Die Ägypter entwickelten ein Schließsystem, das zuvor von den Assyrern erdacht worden war. Die Ägypter perfektionierten es und wandelten es in ein viel sichereres System um.

Es funktioniert fast so wie das heutige System: Die Schlösser hatten einen Schlüssel der Holzbolzen bewegte, sobald er in das Schloß eingeführt wurde. Dadurch blockierte er die Tür. 

Sie verbrachten ihre Zeit mit Tischspielen und Bowling

Im antiken Ägypten vertrieb man sich die Zeit in Gesellschaft mit Tischspielen. Sie waren die ersten, die solche Spiele einführten und das Spiel namens "Senet" ist unter den ältesten Spielen überhaupt. Man spielte mit Spielsteinen, die auf Basis bestimmter Regeln über das Brett geführt wurden. Leider sind die Regeln sehr unpräzise, da sie auf Basis von jahrhunderte-alten Dokumenten rekonstruiert wurden und es ist möglich, dass die Regeln im Laufe der Jahre verändert worden sind.

Bei archäologischen Grabungen wurden auch Strukturen entdeckt, die an moderne Bowling-Bahnen denken lassen: Lange gepflasterte Bahnen und schere Kugeln. 

Sie heilten einige Augenkrankheiten

image: Pinterest

Infektionen der Augen waren im alten Ägypten ein sehr häufiges Leiden. Daher wendeten die Mediziner der damaligen Zeit einige chirurgische Operationen an, die das Problem lösen sollten. Bemerkenswert ist der Versuch, den Katharakt zu heilen, der das korrekte Sehen bei Erwachsenen verhinderte. Es gibt keine Beweise die uns sagen, wie effektiv diese Praxis war, aber es gibt viele Zeugnisse, in denen diese Operation beschrieben wird. 

Advertisement

Im antiken Ägypten extrahierte man das Eisen aus den Meteoriten

Das was die Experten im ersten Moment sehr sprachlos machte war der Fund einige Metallbrocken in antiken Gräbern. Sie gehen auf eine Zeit von 2000 Jahren vor der Metallverarbeitung zurück. Wie erklärt man sich diese Metallgegenstände? Die Antwort wurde in einem Dokument gefunden, in dem ein Gelehrter das Wort "Eisen" auf den Begriff "Metall des Himmels" zurück führte: Man glaubt daher, dass die alten Ägypter wussten, wie man das Metall aus den Meteoriten extrahierte. 

Man heilte mit Antibiotika

Eine Analyse an den Körpern der alten Ägypter hat gezeigt, dass ein erhöhter Wert an Tetracyclinen, einer Klasse von Antibiotika mit einem breiten Wirkunsspektrum, festgestellt wurde. Weitere Untersuchungen haben gezeigt, dass der Ursprung dieser Komponente war das Bier, das zu dieser Zeit produziert wurde. WIe es scheint enthielt das Getreide, das beim Bier brauchen genutzt wurde, Streptokokken enthielt, die für die Produktion der Tetracycline verantwortlich waren. Nun bleibt nur noch zu klären, ob die Produktion dieses heilsamen Bieres ein Zufall war oder ob es gezielt eingesetzt wurde.

(Quelle: emory.edu)

Advertisement

Im antiken Ägypten gab es einen Polizeiapparat

Die außergewöhnliche soziale Organisation, die in Ägypten herrschte ist bewiesen durch einen Polizeiapparat, dessen Aufgabe es war, die Städte zu überwachen und Revolten zu unterdrücken. Einige Fundstücke belegen, dass auch Hunde und Affen zur Überwachung eingesetzt wurden, aber diese Funde gelten nicht als gesichert. 

Die antiken Ägypter tranken Bier

Im antiken Ägypten wurden große Mengen an Bier produziert: Dieses Getränk war Teil der täglichen Ernährung der Ägypter, es wurde während religiöser Riten eingesetzt und auch den Sklaven beim Bau der Pyramiden angeboten. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.