5 psychologische Tricks um zu lernen, Menschen zu verführen und das zu erreichen was man haben möchte - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
5 psychologische Tricks um zu lernen,…
34 Einwohner, Hunde inklusive: Das ist eine der kleinsten Nationen der Welt Marie Curie starb vor mehr als 80 Jahren, aber ihre Überreste und ihre Gegenstände sind immernoch gefährlich radioaktiv

5 psychologische Tricks um zu lernen, Menschen zu verführen und das zu erreichen was man haben möchte

1.916
Advertisement

Häufig sind wir erstaunt wenn wir einen Menschen treffen, der ganz besonders gut darin ist, in der Öffentlichkeit zu sprechen, seine Interessen zu vertreten und andere zu überzeugen. Es scheint als wäre dies eine Fähigkeit die angeboren ist. Aber es gibt auch bestimmte Tricks. Sicherlich zeigen manche diese Tricks ohne es überhaupt zu merken. Aber die Psychologie sagt, dass es bestimmte Strategien gibt um Einfluss zu erhalten und das zu bekommen was man möchte. 

5 psychologische Tricks um Menschen zu beeinflussen und das zu bekommen was man möchte.

  1. Macht Komplimente: Eine Studie hat gezeigt, dass Menschen die Komplimente erhielten am nächsten Tag bessere Leistungen erbrachten. Ein Kompliment aktiviert nämlich die gleiche Hirnregion wie eine Zahlung zur Beförderung. Wenn ihr von eurem Team also mehr Leistung wollt, werft mit Komplimenten um euch! Der Rest kommt dann von selbst
  2. Beobachtet die Mimik: Wenn zwei Menschen sich einig sind, spiegeln sie die Gesten des anderen. Diese Beobachtung kann man zum eigenen Vorteil nutzen wenn man eine Beziehung steuern möchte. Eine Studie hat beobachtet, wie Kellner die die Gestik und Mimik der Kunden spiegelten mehr Trinkgeld bekamen als andere.
  3. Nutzt Substantive statt Verben. In einer Umfrage wurden den Teilnehmern zwei verschiedene Fragen gestellt. Die erste war "Wie wichtig ist es für Sie, morgen wählen zu gehen?" und die zweite war "Wie wichtig ist es für Sie, morgen ein Wähler zu sein?". Es zeigte sich dass die Teilnehmer, die als Wähler angesprochen wurden auch eher dazu bereit waren, wählen zu gehen. Die Erklärung liegt in der Tatsache dass Menschen den Wunsch haben, einer Gruppe anzugehören. Wenn ihr also Menschen dazu bringen wollt, ein Ziel zu erreichen, versucht mehr Hauptwörter und weniger Verben zu benutzen.
  4. Nutzt handschriftlich geschriebene Notizen: Eine Studie hat gezeigt dass die Teilnehmer motivierter dazu waren, eine Aufgabe zu Ende zu bringen, wenn sie auf ein Blatt Papier geschrieben und auf dem Schreibtisch hinterlassen wurde. Auch die Arbeitsqualität war höher wenn sie auf einem Blatt anstatt auf einer Mail präsentiert wurde. Das Post-it vermittelt eine persönlichere Note.
  5. Nennt Menschen bei ihrem Namen. Personen sind mehr dazu bereit, eine Aufgabe durchzuführen, wenn man sie bei ihrem Namen ruft. Es wirkt als täte der andere einem einen Gefallen weil er sich ihren Namen gemerkt hat und nun schuldet man ihm einen Gegengefallen. 

Quellen: 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.