10 Fakten über Genetik, von denen Sie dachten, dass sie wahr sind, die aber in Wahrheit keine wissenschaftliche Grundlage haben - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
10 Fakten über Genetik, von denen Sie…
Chopine, die Absätze des 15. Jahrhunderts, die sogar 50 cm hoch werden konnten 17 Kuriositäten über Kanada, die Sie verstehen lässt, warum Tausende von Menschen dorthin ziehen wollen

10 Fakten über Genetik, von denen Sie dachten, dass sie wahr sind, die aber in Wahrheit keine wissenschaftliche Grundlage haben

Von Barbara
2.308
Advertisement

Die breite Zugänglichkeit der heutigen Kommunikationsmittel, die mit einer geringen Verantwortung der Nutzer einhergeht, führt leider zu falschen Informationen, insbesondere wenn sie mit wissenschaftlichen Themen verbunden sind. Dies ist der Fall bei bestimmten Aussagen, die die Genetik betreffen, d.h. die Wissenschaft, die die Mechanismen der Vererbung untersucht, durch die die biologischen Eigenschaften von einer Generation zur anderen übertragen werden.

Lassen Sie uns einige falsche Mythen über die Genetik enthüllen.

1. Die Mestizen sind die schönsten.

FALSCH. Die gemischten Gene stellen einfach ein robusteres Immunsystem zur Verfügung, das laut den Wissenschaftlern der wahre Grund wäre, warum diese Menschen als attraktiver wahrgenommen werden, weil sie in der Lage sind, eine gesündere Nachkommenschaft zu garantieren.

Source: https://www.psychologytoday.com/intl/articles/200601/mixed-race-pretty-face

2. Krebs ist vererbbar

image: pixabay.com

WAHR UND FALSCH. Nur 5-10% der Fälle werden durch Genetik verursacht, wie Magenkrebs, Darmkrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs, Lungenkrebs, Melanom und akute Leukämie. Im übrigen kann man nur eine gewisse Prädisposition für die Entwicklung von Tumoren erben.

Source: https://www.cancer.org/cancer/cancer-causes/genetics/family-cancer-syndromes.html

Advertisement

3. Die perfekte DNS wird das goldene Zeitalter der Menschheit einläuten

image: pixabay.com

FALSCH. Der unverzichtbare Aspekt der DNA ist ihre Veränderlichkeit, die aus einem zufälligen Fehler bei der Übertragung von Genen besteht und die Vielfalt in der natürlichen Selektion bestimmt. Wenn die DNA wirklich perfekt wäre, gäbe es keine Vielfalt, also keine Evolution. Daher wäre es das Ende - nicht das goldene Zeitalter - der Menschheit.

Source: https://www.youtube.com/watch?v=1rcDU6ypofo

4. Persönlichkeit wird von den Eltern vererbt

WAHR UND FALSCH. Unser Charakter ist das Ergebnis einer Mischung von Genen - einzigartig auch im Vergleich zu denen der Eltern -, aber auch der Umwelt, die uns umgibt, und der Situationen, in denen wir leben. Es stimmt aber auch, dass einige Gene eine größere Chance haben, vererbt zu werden: zum Beispiel Reizbarkeit, Spieltendenz, Kommunikation, Extremsport und Neurotizismus.

Source: https://study.com/academy/lesson/is-personality-genetic-dnas-influence-on-temperament.html

5. Alle psychischen Probleme sind vererbt

FALSCH. Tatsächlich wird nicht die psychische Störung vererbt, sondern die Wahrscheinlichkeit, sie zu entwickeln. Zum Beispiel fällt bei Kindern mit einem depressiven Elternteil die Wahrscheinlichkeit, depressiv zu werden, doppelt so hoch, bei einer bipolaren Störung viermal höher und bei einer Schizophrenie achtmal höher aus.

Source: https://www.bbc.com/news/magazine-36228055

6. Es gibt ein Gen für Homosexualität

image: pixabay.com

FALSCH. Wenn es auch stimmt, dass die wissenschaftliche Welt die biologischen und kulturellen Faktoren, die die sexuelle Orientierung bestimmen, nicht mit Bestimmtheit identifiziert hat, ist es auch unbestritten, dass sie damit einverstanden ist, das Nichtvorhandensein eines Gens der Homosexualität zu bestätigen.

Source: https://en.wikipedia.org/wiki/Biology_and_sexual_orientation

7. Nach einem Krieg werden mehr Männer geboren

image: pixabay.com

FALSCH. Das menschliche Genom richtet sich nicht nach bestimmten Ereignissen. 

8. Genomanalyse kann ethnische Identität aufdecken

FALSCH. Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten ethnischen Gruppe wird nicht durch Gene, sondern ausschließlich durch Bildung, Traditionen, Familie und andere kulturelle Besonderheiten bestimmt. Das ist gleichbedeutend damit, dass Ethnizität eine kulturelle, nicht eine genetische Gabe ist.

Source: https://choice.npr.org/index.html?origin

9. Intelligenz wird durch das X-Chromosom bestimmt

image: pixabay.com

FALSCH. Der Beweis ist gegeben durch die Tatsache, dass, wenn es wahr wäre, Frauen - ausgestattet mit zwei X-Chromosomen - doppelt so intelligent wie Männer wären.

10. Abhängigkeit vom Alkohol erbt man von den Eltern

image: pixabay.com

TEILWEISE WAHR: Gene und das soziale Umfeld haben den gleichen prozentualen Anteil an der Alkoholabhängigkeit einer Person.

Source: https://pubs.niaaa.nih.gov/publications/familyhistory/famhist.htm

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.