10 faszinierende verlassene Orte und die merkwürdigen Geschichten, die zu ihrem Zustand geführt haben - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
10 faszinierende verlassene Orte und…
8 nützliche Übungen für müde und gerötete Augen Bestätigt: Diejenigen, die Geld für Erfahrungen und nicht für materielle Güter ausgeben, sind viel glücklicher

10 faszinierende verlassene Orte und die merkwürdigen Geschichten, die zu ihrem Zustand geführt haben

2.592
Advertisement

Die Faszination des Verlassenseins verführt nicht wenige Menschen: Tatsächlich sind verlassene Orte greifbare Beweise dafür, wie die Zeit vergeht, wie ein einst eleganter und polierter Ort unter einer dicken Staubschicht verschwinden kann. Es gibt auch eine Art Hobby, genannt Urban Exploring, das darin besteht, auf der Suche nach verlassenen Gebäuden zu sein, um als erste nach langer Zeit einzusteigen.

In diesem Artikel haben wir 10 der faszinierendsten verlassenen Orte der Welt gesammelt, die bestimmt auch Sie gern besuchen wollen.

1. Hotel de Salto, Kolumbien

Das Hotel wurde im Jahr 1928 eröffnet und genießt einen ausgezeichneten Ruf als Ausgangspunkt für Ausflüge zu den schönen Tequendama-Wasserfällen.

Nach wiederholten Gästeunruhen aufgrund einer vermuteten Wasserverschmutzung hat das Hotel den Kundenfluss Jahr für Jahr, bis zur endgültigen Schließung im Jahr 1990, sinken sehen.

Man sagt, dass in dem eleganten Hotel einige Menschen ihr eigenes Leben genommen haben. Aus diesem Grund kursieren Gerüchte über unruhige Geister im Hotel.

2. Die Mühle von Sorrent, Italien

Erbaut im zehnten Jahrhundert diente das Gelände einst als Getreidemühle. Heute liegt es weit unter dem Niveau der modernen Stadt und wurde im Laufe der Zeit komplett aufgegeben. Das Tal, in dem sich die Mühle befindet, ist besonders feucht und führte 1866 zur völligen Stilllegung.

Heute sind die Mühlengebäude fast vollständig von Vegetation bedeckt und dies ist der faszinierendste Aspekt des Ortes: einst aktives Zentrum des Stadtlebens, heute wird es von Tieren und Pflanzen bewohnt.

Die Natur gewinnt immer die Räume zurück, die der Mensch ihnen genommen hat.

Advertisement

3. Kühlturm des größten Kohlekraftwerks in Belgien.

Das Gebäude dominiert noch immer das Stadtbild von Charleroi, hat aber derzeit keine Funktion. Einst war der Kühlturm Teil des Kohlekraftwerks und konnte aufgrund seiner Höhe 1,8 Millionen Liter pro Minute kühlen.

Erst in den frühen 2000er Jahren wurde entdeckt, dass der Turm für 10% der CO2-Emissionen Belgiens verantwortlich war und im Jahr 2007 definitiv geschlossen wurde.

4. Maritime Festungen von Maunsell, Vereinigtes Königreich

Diese Festungen an der Themse und auf dem Mersey wurden während des Zweiten Weltkriegs von der britischen Armee als Aussichtspunkte genutzt. Unmittelbar nach dem Ende des Krieges wurden sie von allen Militärs verlassen. Sie wurden dann heimlich von einigen unabhängigen Radiostationen besetzt.

Heute befinden sie sich in völliger Verlassenheit.

5. Die Ufo-Häuser, Taiwan

Es ist eine Wohnanlage, die nie fertiggestellt wurde und kurz nach der Eröffnung der Baustellen im Jahr 1980 aufgegeben wurde. Sie sollte ein Resort für Touristen sein, aber der plötzliche Geldmangel machte es notwendig, die Arbeit zu stoppen.

Die UFO-Häuser wurden 2008 abgerissen und das Gebiet wurde komplett saniert.

6. Militärkrankenhaus, Deutschland

Das Beelitz-Heilstätten-Krankenhaus in einer Stadt unweit von Berlin wurde Anfang des 20. Jahrhunderts ausschließlich zur Behandlung von Tuberkulose gebaut: Es handelt sich um einen riesigen Komplex mit 60 Gebäuden.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde es in ein Militärkrankenhaus umgewandelt, aber auch hier fanden mehrere Experimente von Nazi-Ärzten statt.

Einige Teile des Komplexes sind noch für neurologische Studien aktiv.

7. U-Bootbasis, Russland

Viele glauben, dass es ein Ort war, an dem Atom-U-Boote der russischen Armee gehalten wurden. Die Struktur besteht aus zwei großen Tunneln und unzähligen Korridoren für die Bewegungen der Arbeiter und Ingenieure, die an der Basis arbeiteten.

Heute ist es ein völlig verlassener Ort, der von Zeit zu Zeit von einem Stadtforscher erreicht wird, der hierher kommt, um das Spektakel der eisigen Wasser zu bewundern.

8. Achterbahnen, New Jersey

Der Ort war ein Ort der Unterhaltung für Erwachsene und Kinder aus den 70ern bis 2000. Der Besitzer des Karussells versuchte dann, den Park zu verkaufen, aber kein Käufer war bereit, eine große Summe zu bezahlen, um es zu erneuern. Seitdem wurde es 2012 vom Hurrikan Sandy komplett zerstört und aufgegeben. 

9. Die Stadt Tschernobyl

Nur wenige Menschen wissen, dass die Stadt die am meisten unter der Katastrophe gelitten hat, nicht die gleichnamige Stadt Tschernobyl (18 km), sondern Prypjat (3 km) ist. Die Stadt wurde am 26. April 1986, dem Datum der berüchtigten Katastrophe, evakuiert und nie wieder besiedelt.

Die Stadt Prypiat ist eine Geisterstadt. Eine Geisterstadt, die gelegentlich von denjenigen besucht wird, die die Sicherheitskontrollen umgehen können, die einen unkontrollierten Zugang zu dem Gebiet verhindern.

10. Bahnhof Georgia, USA

Die heute verlassene Sukhumi Station war einst ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt. Die Station öffnete ihre Türen im Jahr 1940. Ein schönes stalinistisch gebautes Zentrum, das Anfang der 1990er Jahre während des georgischen Bürgerkrieges aufgegeben wurde.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.