Dieses Mädchen sammelt Steine, bemalt sie mit menschlichen Augen und setzt sie dann wieder an ihren Platz, um gefunden zu werden oder für immer verloren zu gehen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dieses Mädchen sammelt Steine, bemalt…
Ein Tennisball und ein paar einfache Bewegungen genügen, um Rückenschmerzen zu lindern Sie schneiden den Schwanz von einem Hai ab und werfen ihn lachend zurück ins Meer: jetzt riskieren sie eine exemplarische Strafe

Dieses Mädchen sammelt Steine, bemalt sie mit menschlichen Augen und setzt sie dann wieder an ihren Platz, um gefunden zu werden oder für immer verloren zu gehen

914
Advertisement

Stellen Sie sich vor, Sie wandern inmitten der Natur, vielleicht auf einem einsamen und ruhigen Weg, und befinden sich plötzlich vor einem..... Steinauge!

Es könnte wirklich passieren, wenn Sie in Australien sind, in der Nähe von Queenstown, Tasmanien. Hier hat sich die junge Künstlerin Jennifer Allnutt entschlossen, ein kurioses Projekt der "public art" zu starten.

Das aus Melbourne stammende Mädchen sammelt die Steine in der Natur, malt sie so, dass sie wie menschliche Augen aussehen und bringt sie in die Landschaft zurück, wo sie für immer gefunden oder verloren werden können. Ursprünglich war es ein persönliches Projekt, aber dann wurde es zu einem echten Community-Kunstereignis, einer Art Schatzsuche, bei der die australische Malerin die Hauptrolle spielt.

Jennifer wählt Steine mit ungewöhnlichen Formen aus, und der Realismus, mit dem sie die Augen malt, ist wirklich beeindruckend, wie die Fotos zeigen, die wir unten vorschlagen....

1.

image: Facebook

2.

image: Facebook
Advertisement

3.

image: Facebook

4.

5.

Advertisement

6.

image: Facebook

7.

Advertisement

8.

9.

image: Facebook

Was denkst du? Sind die von Jennifer gemalten Steine beunruhigend, beruhigend oder einfach sehr realistisch?

Tags: KunstKuriosNatur
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.