Das Mittelmeer ist das am stärksten verschmutzte Meer Europas mit mehr als 200 Abfällen pro Quadratkilometer: eine Studie zeigt dies - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Das Mittelmeer ist das am stärksten…
In der Schweiz ist geplant, die Fahrtzeit von Zuhause in die Arbeit für Beamte in die Arbeitszeit einzubeziehen Trotz der verheerenden Brände weigern sich Australiens Wälder zu sterben und die ersten Sprösslinge treten hervor

Das Mittelmeer ist das am stärksten verschmutzte Meer Europas mit mehr als 200 Abfällen pro Quadratkilometer: eine Studie zeigt dies

457
Advertisement

Das französische Forschungsinstitut für Meeresforschung (Ifremer) hat im Juli 2019 festgestellt, dass das Mittelmeer das am stärksten verschmutzte Meer Europas ist. Diese Aussage ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie über die Überwachung der Meeresverschmutzung im Meer im Zeitfenster zwischen 1994 und 2017, die Licht in diese ökologische Katastrophe bringt. In der Ifremer-Pressemitteilung wurde auf eine erhebliche Zunahme der Abfälle ab 2009 hingewiesen.

via: Eurocean
image: Pxfuel

Die Überwachungsexperten stellten das Vorhandensein von Säcken, Plastikflaschen, Metalldosen, Lebensmittelverpackungen und vielen anderen Abfallprodukten fest, die das Meer verschmutzen und die Umwelt beeinträchtigen.

"In den 1990er Jahren lag ihre Dichte zwischen etwa 100 Abfällen pro km2", sagt Olivia Gérigny, Ozeanographin, Forscherin am Ifremer-Zentrum in Toulon und Autorin der Studie. Seither hat sich diese Zahl deutlich erhöht: "Seit 2012 liegt diese Dichte bei etwa 200 Abfällen pro km2, mit einem Höchststand von fast 300 im Jahr 2015. Über 60 % dieses Abfalls entfallen auf Kunststoffe". Die beiden untersuchten Gebiete entsprechen dem Golf von Lion und der Westküste Korsikas. Eine vergleichbare Studie, die zuvor in der Nordsee durchgeführt wurde, berichtet, dass dort "die jährliche Dichte unter 50 Abfällen pro km2 blieb, was den Mindestwerten entspricht, die im Mittelmeerraum gefunden wurden". .

image: Needpix

Dieser Vergleich macht die katastrophale Verschmutzung unserer Meere noch deutlicher. 8 Millionen Tonnen Plastik werden in die Weltmeere gekippt, und eine Studie des World Wildlife Fund (WWF) ergab ebenfalls 2019, dass Frankreich das Mittelmeerland ist, das den größten Teil der Plastikabfälle produziert, wobei 11.200 Tonnen ins Meer gelangten.

Wie in der Pressemitteilung der Ifremer-Studie betont wird, dürften die neuesten Vorschriften zur Beschränkung der Verwendung von Kunststoffen auf europäischer Ebene theoretisch eine Verringerung der ins Meer gekippten Abfallmengen ermöglichen. Aber in der Praxis?
 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.