Ein Mann fand dank seines Metalldetektors eine 4000 Jahre alte Goldkette - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Mann fand dank seines Metalldetektors…
Was alles passieren kann, wenn eine Fliege auf eurem Essen landet 7 clevere Tricks, um es sich im Sommer bequem zu machen

Ein Mann fand dank seines Metalldetektors eine 4000 Jahre alte Goldkette

Von Silke Meyer
698
Advertisement

Diejenigen, die eine Leidenschaft für Metalldetektoren haben, wissen, dass dieses Hobby in vielen Ländern am Rand der Legalität ist und dass man jedes Mal, wenn etwas wirklich Wertvolles gefunden wird, verpflichtet ist, die zuständigen Behörden zu informieren. Denkt bloss nicht daran, mit euem Metalldetektor auf einem privaten Grundstück ohne eine Genehmigung auf Suche zu gehen! Wenn ihr ein schönes, sauberes Feld seht, auf dem man sich auf die Suche begeben kann, ist die Versuchung groß, aber man muss sich immer an die Regeln halten, um keine  unangenehmen und saftigen Geldstrafen zu bekommen. Billy Vaughan ist ein 54-jähriger Arzt, der kürzlich seine Hobbyausrüstung um einen Metalldetektor bereichert hat. Ausgestattet mit seinem Garrett und einer Schaufel, um im richtigen Moment im Boden zu graben, wurde diesem Mann buchstäblich der Traum eines jeden Detektorinhabers erfüllt: Gold zu finden!

Billy Vaughan hätte sich wahrscheinlich nie erwartet, auf einem Feld in der Nähe seines Hauses eine goldene 4.000 Jahre alte Halskette zu finden. Nach einigen relativ erfolglosen Monaten, hatte der Mann aus Whitehaven im Vereinigten Königreich endlich viel Glück. Anfangs glaubte er, es sei ein altes Werkzeug zum Erklimmen von Felswänden, aber dann stellte sich heraus, dass es sich um eine Halskette im Wert von 14.000 $ handelte!

Trotz allem ist Billy gezwungen, seinen Fund gemäß dem vom Treasure Valuation Committee festgelegten Preis an ein Museum zu verkaufen. Eine Verpflichtung, die dem Mann sicherlich nicht die Befriedigung nimmt, ein altes und sehr seltenes Stück von großem Wert gefunden zu haben! Im Übrigen findet man 22-Karat-Goldketten ja nicht jeden Tag, inmitten einer endlosen Felderlandschaft ...

Die kostbare Halskette scheint aus der Bronzezeit zu stammen und wurde wohl als Symbol der Stabilität und des Wohlbefindens einem geliebten Menschen geschenkt.

Advertisement

Billy Vaughan hatte wirklich Glück, Gold zu finden, was uns beweist, dass mit ein wenig Hartnäckigkeit und Glück (und einem guten Metalldetektor!) außergewöhnliche Ergebnisse erzielt werden können!

Source:

https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-7546465/Four-thousand-year-old-Bronze-Age-gold-necklace-thats-worth-11k-Cumbria.html

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.