Ein Arzt wurde von zwei Dieben betrogen, die ihm eine verzauberte Lampe für 93.000 Dollar verkauften... - Curioctopus.de
x
Ein Arzt wurde von zwei Dieben betrogen,…
Die Behörden zwingen zwei Touristen, 80 km zurückzufahren, um den auf der Straße zurückgelassenen Müll einzusammeln... Der 100.000-jährige Krieg zwischen Neandertalern und Menschen: Man fand Spuren eines sehr langen Konflikts

Ein Arzt wurde von zwei Dieben betrogen, die ihm eine verzauberte Lampe für 93.000 Dollar verkauften...

08 November 2020 • Von Barbara
590
Advertisement

Das Bild des Lampengeistes, der nach dem Reiben aus einer Zauberlampe kommt, ist dank des Disney-Zeichentrickfilms in unser aller Vorstellungskraft eingedrungen: Obwohl die erzählte Geschichte reale Elemente enthält, ist es schwer zu glauben, dass sie wahr ist, und doch gibt es jemanden, der wirklich glaubte, er halte eine wunderbare Lampe und einen Lampengeist in Händen, der bereit ist, seine Wünsche zu erfüllen.

Aus Indien kommt die Nachricht von einem Mann, der zur Polizei ging, um zwei Gauner anzuzeigen, die ihm eine Lampe verkauften - sehr ähnlich wie die von Aladdin! - die ihm nicht das Wohlbefinden, die Gesundheit und den Reichtum gaben, die sie ihm versprochen hatten.

via: ndtv.com
image: Uttar Pradesh Police

Der Mann, der den Betrug erlitt, ist Dr. Laeek Khan. Er sagte der Polizei, er sei von zwei Männern betrogen worden, die ihm eine Lampe verkaufen konnten, die sie für magisch hielten. Der Arzt muss sofort an die Geschichte von Aladdin und den Lampengeist gedacht haben, bevor er die "bescheidene" Summe von 93.000 Dollar auszahlte!

Der Arzt beschloss, Anzeige zu erstatten, als er feststellte, dass die Lampe fast nichts verzaubert hatte und ihm nicht den Reichtum, das Vermögen und die Reichtümer bescherte, die ihm versprochen worden waren.

 

 

Dr. Khan sagte der Polizei, er habe mit eigenen Augen den Geist gesehen, der aus der Lampe selbst kam, aber er habe nun den Verdacht, dass es nur einer der beiden verkleideten Männer sei.

Der Arzt traf die beiden Betrüger bei Hausbesuchen bei einer Frau, die er operiert hatte: Die beiden sagten, sie seien die Kinder der "armen kranken Mutter", und bei den Besuchen erzählten sie dem Arzt von einer Zauberlampe und einem magischen Geist. So begann eine regelrechte Gehirnwäsche, die zum unklugen Kauf der Lampe führte.

Die beiden Betrüger wurden von der Polizei gefasst und verhaftet, weil sie gegen das indische Strafgesetzbuch verstoßen hatten, das die Erpressung von Geld bestraft, nachdem sie das Opfer in einen Zustand versetzt hatten, in dem es um seine eigene Sicherheit fürchten musste. Nun wird die "kranke" Frau gesucht, die einigen Quellen zufolge nicht die Mutter, sondern die Ehefrau eines der beiden Männer ist.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.