Ein Verein hat den "Löffeltrick" erfunden, um die Polizei diskret zu alarmieren, dass sie in Gefahr sind... - Curioctopus.de
x
Ein Verein hat den "Löffeltrick" erfunden,…
Ein Amateurfotograf trifft auf einen sehr seltenen schwarzen Tiger: es gibt nur 6 davon auf der Welt 15 Prinzipien der amerikanischen Ureinwohner, die uns zum Nachdenken über die Beziehung zwischen Mensch und Natur anregen

Ein Verein hat den "Löffeltrick" erfunden, um die Polizei diskret zu alarmieren, dass sie in Gefahr sind...

25 November 2020 • Von Barbara
1.396
Advertisement

Jedes Jahr werden schätzungsweise 12 Millionen junge Frauen gezwungen, einen Mann zu heiraten, den sie sich nicht ausgesucht haben. Es handelt sich um ein globales Problem, das schwer zu lösen ist, weil es oft an den ländlichsten Orten der Welt auftritt. Zu Gunsten der Frauen gibt es viele Vereinigungen, die ihnen zu Hilfe kommen, wenn sie über Missbrauch oder jegliche Gewalt oder Nötigung informiert werden.

Der Verein Karma Nirvana zum Beispiel befasst sich mit einer der vielen Situationen von Zwangsheiraten und hat einen Weg gefunden, die weiblichen Opfer in völliger Sicherheit mit einem Metalllöffel zu retten.

image: pxhere

Karma Nirvana hat sich einen Trick ausgedacht, um Frauen, die Opfer von Zwangsheiraten geworden sind, auf diskrete und sichere Weise zu retten. Die Idee entstand, als eine junge pakistanische Frau die Notrufnummer anrief und der Telefonzentrale mitteilte, dass sie demnächst ins Ausland versetzt würde, wo sie einen Mann heiraten solle.

image: needpix

Der Freiwillige, der den Bericht erhielt, hatte die Idee, die junge Frau am Verlassen des Flughafens zu hindern und sie gleichzeitig dazu zu bringen, mit der Polizei zu sprechen: Er sagte ihr, sie solle einen Metalllöffel in ihrer Kleidung verstecken, damit am Flughafen der Metalldetektor Alarm schlägt und das Mädchen von der Polizei in ein Zimmer gebracht wird. Hier hätte sie die Sicherheitsbeamten auf ihre Situation aufmerksam machen können.

 

Advertisement

Der Trick mit dem Metalllöffel wurde dann in den sozialen Medien verbreitet, damit so viele Frauen wie möglich über diese diskrete und sichere Möglichkeit informiert werden, sich vor denen zu retten, die sie zur Heirat zwingen.

Die Idee des Vereins Karma Nirvana ist nicht die einzige mit den gleichen Merkmalen, die versucht, Frauen in Schwierigkeiten zu helfen: Die britische Regierung schlägt beispielsweise vor, während des Anrufs bei der Polizei die Zahl 55 auf der Telefontastatur einzugeben, damit die Telefonzentrale versteht, dass die Frau in der Leitung stillschweigend behauptet, ein Opfer von Missbrauch zu sein.

Diejenigen, die in diesen Bereichen arbeiten, wissen, dass es für eine Frau, die Opfer von Missbrauch geworden ist, nicht so offensichtlich oder einfach ist, die Initiative zu ergreifen, um ihre Folterer bei der Polizei anzuzeigen. Aus diesem Grund sind diskrete und "stille" Methoden oft die nützlichste Waffe, um Frauen in Not zu helfen.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.