x
"Teilen mit Freunden": Eine Gruppe von…
Wissenschaftler erwecken eine 32.000 Jahre alte, unter Permafrost begrabene Pflanze wieder zum Leben Französisch oder Spanisch? Beides: Diese Insel ist die einzige auf der Welt, die alle 6 Monate ihre Regierung wechselt

"Teilen mit Freunden": Eine Gruppe von Frauen beschloss, zusammenzuleben, um die Einsamkeit zu bekämpfen

21 August 2021 • Von Barbara
889
Advertisement

Das Älterwerden macht uns Angst: Am meisten fürchten wir uns vor der Aussicht, allein zu sein, die immer gleichen Tage zu verbringen, niemanden an unserer Seite zu haben, mit dem wir die kleinen und großen Dinge teilen können. Es gibt diejenigen, die nie geheiratet haben, diejenigen, die keine Kinder haben, diejenigen, die Kinder haben, die weit weg wohnen, diejenigen, die weit weg von ihren Liebsten leben, diejenigen, die der Familie nicht zur Last fallen wollen: Einsamkeit, besonders im Alter, ist ein immer häufigerer Zustand. Dies wird auch durch Zahlen und Statistiken belegt. Aus diesem Grund wurde die Initiative "Teilen mit Freunden" ins Leben gerufen.


Die Initiative entstand aus der Erfahrung von fünf Freunden, die beschlossen, zusammenzuziehen, um die Einsamkeit zu bekämpfen und Menschen ohne Wohnung zu helfen: Nach und nach, nach viel Arbeit, entstand diese Organisation mit edlen Absichten. Die Initiatorin des Projekts ist Maggie Shambrook, eine Frau mit zwei Universitätsabschlüssen, einer langen Karriere, einer großen Familie und drei Kindern. Ihr Leben galt als perfekt: Sie hatte alles, was sie wollte, und viele beneideten sie darum. Die Situation änderte sich völlig, als sie plötzlich entlassen wurde: Es traten Probleme auf und immer mehr Enttäuschungen wurden sichtbar.

 

Maggie verlor nicht nur ihren Arbeitsplatz, sondern auch das Haus, in dem sie 25 Jahre lang gelebt hatte, und trotz wiederholter Versuche, ein Haus zu mieten, konnte sie kein Haus finden, in dem sie wohnen konnte. Daraus entstand die Idee, eine Wohltätigkeitsorganisation zu gründen, um der Gemeinschaft zu helfen: Fünf Frauen investieren einen kleinen Betrag, um ein gemeinsames Haus zu kaufen. Und die Häuser verfügen über alle notwendigen Annehmlichkeiten: Waschküche, Küche, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Gemeinschaftsgärten. Im Mittelpunkt dieses Modells steht nicht nur das Teilen, sondern auch das Verstehen: Das Kennenlernen und Verstehen der anderen ist eine grundlegende Voraussetzung für das Zusammenleben. Wer an dieser Initiative teilnimmt, ist nie allein: Er hat die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, neue Freundschaften zu schließen und sich zu erholen. Natürlich hat jeder seinen eigenen Raum und kann selbst entscheiden, ob er seine Zeit mit anderen teilen möchte oder nicht, aber Einsamkeit ist in diesem Fall eine momentane Entscheidung. Was halten Sie von dieser Initiative?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.