Großeltern stechen ihrer Enkelin ohne Erlaubnis der Eltern die Ohren durch: Sie verbieten ihnen, sie allein zu sehen - Curioctopus.de
x
Großeltern stechen ihrer Enkelin ohne…
Der echte Mowgli: Die Geschichte des Jungen, der im Dschungel gefunden wurde und wie die Wölfe lebte

Großeltern stechen ihrer Enkelin ohne Erlaubnis der Eltern die Ohren durch: Sie verbieten ihnen, sie allein zu sehen

16 September 2021 • Von Barbara
1.608
Advertisement

Viele Menschen sind sich dessen bewusst: Familienbeziehungen sind nicht immer einfach zu führen und zu erhalten. Vor allem, wenn es Missverständnisse und unterschiedliche Sichtweisen gibt, etwa wenn es um die Erziehung und das Aufwachsen eines Kindes geht, kann es zu großen Meinungsverschiedenheiten kommen, die so groß sind, dass sie in die Schlagzeilen geraten.

Im Fall der Familie, über die wir jetzt sprechen werden, ist genau das passiert. Die Auseinandersetzung fand zwischen den Großeltern und dem Vater eines 9 Monate alten Mädchens statt, dem eine Entscheidung der "Ältesten" des Hauses nicht gefiel, die ohne Rücksprache mit ihm und vor allem auf Kosten des kleinen Mädchens getroffen wurde. Als der Elternteil von dem Vorfall erfuhr, geriet er in Rage und beschloss, eine ziemlich drastische Gegenmaßnahme zu ergreifen, für die er die Internetnutzer um Rat fragte.

via: Mirror

Die Mutter und der Vater der kleinen Thalia waren gegen das Ohrlochstechen, zumindest bis das Kind den ausdrücklichen Wunsch danach äußerte. Eines Tages jedoch vertrauten sie ihre Tochter ihren Großeltern an, die auf sie aufpassen sollten, und handelten, ohne groß über die Folgen ihres Handelns nachzudenken.

Ohne die Eltern zu fragen, ließen die Großeltern die Ohren ihrer Enkelin piercen. Die Operation wurde von einem Freund der Großmutter durchgeführt, der angesichts der Zustimmung der Frau und ihrer gegenseitigen Bekanntschaft keinerlei Verdacht schöpfte.

Als der Vater das Kind jedoch abholte und erkannte, was die Großeltern getan hatten, war seine Reaktion alles andere als ruhig und friedlich. Wütend und verzweifelt schilderte der Mann die Geschehnisse in einem Beitrag auf Reddit und fragte die Nutzer nach ihrer Meinung zu seiner Tat.

 

"Wir mochten nie die Idee, ihr die Ohren zu piercen, wenn sie noch nicht zustimmen kann", schrieb er, "die Eltern meiner Freundin haben ihr die Ohren gepierct, als wir uns darauf geeinigt hatten, dass diese Entscheidung bei Thalia liegen würde." Aus diesen Gründen ergriff der Vater des Mädchens Gegenmaßnahmen.

Zunächst beschlossen er und seine Verlobte, das Kind nicht mehr zu den Großeltern zu lassen, doch nach einer Weile nahm er seine Entscheidung zurück, allerdings unter strengen Auflagen. Wann immer die Großeltern bei dem Kind waren, sollte auch er oder die Mutter des Kindes dabei sein. Kurz gesagt: ein absolutes Verbot, das Kind zu sehen und allein zu lassen, eine Entscheidung, für die der Mann um Rat gefragt hatte und die einige für zu drastisch hielten.

 

Advertisement

"Es gibt Leute, die uns sagen, dass wir aufhören sollten, sie für etwas zu bestrafen, das nicht allzu ernst ist", schrieb er, "der Punkt ist, dass es nicht nur um die Löcher in ihren Ohren geht, sondern vor allem um die Verachtung, die sie für unsere Rolle als Eltern hatten. Die Eltern der kleinen Thalia standen fest zu ihrer Entscheidung und erhielten viele unterstützende und anerkennende Kommentare von Reddit-Nutzern.

Was meinen Sie dazu? Haben sie zu heftig reagiert?

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.