"Bringen Sie mich ins Gefängnis, ich kann meine Frau nicht mehr ertragen": die Bitte eines Mannes unter Hausarrest - Curioctopus.de
x
"Bringen Sie mich ins Gefängnis, ich…
McDonald's-Mitarbeiter zeigt, wie er Pommes für unhöfliche Kunden zubereitet Mutter wirft Sohn raus, weil er schwul ist, Großvater verteidigt ihn:

"Bringen Sie mich ins Gefängnis, ich kann meine Frau nicht mehr ertragen": die Bitte eines Mannes unter Hausarrest

28 Oktober 2021 • Von Barbara
548
Advertisement

Als der Protagonist unserer Geschichte bei den Carabinieri vorstellig wurde und unmissverständlich darum bat, wegen seiner Eheprobleme ins Gefängnis begleitet zu werden, dachten die Soldaten zunächst, sie seien Opfer eines Scherzes geworden. Wer würde denn eine solche Forderung stellen?

Die Situation des Mannes zu Hause war jedoch so unerträglich geworden, dass er sich entschlossen hatte, so etwas zu tun. Er hielt es für besser, ins Gefängnis zu gehen, als sich Tag für Tag mit seiner Frau zu streiten, und so bat er die Polizei, ihn aus dem Haus zu holen, obwohl er unter Hausarrest stand.

Der Fall ereignete sich in Italien, in der Nähe von Rom, und der Häftling, der mit seinem ungewöhnlichen Antrag Schlagzeilen machte, ist ein 30-jähriger albanischer Staatsbürger. Es kommt sicher nicht jeden Tag vor, dass man um so etwas gebeten wird: Normalerweise ist es nicht gerade der größte Wunsch eines Menschen, im Gefängnis zu landen, vor allem, wenn er das Glück hatte, seine Strafe unter Hausarrest verbüßen zu können.

In diesem Fall sind die Dinge jedoch ganz anders gelaufen. Der Mann verließ das Haus und ging zur Carabinieri-Kaserne, wo er dem diensthabenden Offizier unverblümt sagte: "Ich halte es nicht mehr aus, ich würde lieber ins Gefängnis gehen".

 

"Mein Leben zu Hause ist zur Hölle geworden - rechtfertigte er sich - ich halte es nicht mehr aus, ich will ins Gefängnis". Dies waren die Worte der italienischen Polizei, als sie der Presse den kuriosen Fall schilderte. Er war nicht mehr in der Lage, das erzwungene Zusammenleben mit seiner Frau zu verkraften", so die Carabinieri, "und verzweifelt über die Situation, zog er es vor, zu fliehen und bat spontan darum, seine Strafe hinter Gittern zu verbüßen."

Die Polizei konnte seine Bitte nicht ignorieren, da der Mann tatsächlich aus dem Haus geflohen war. Er wurde sofort verhaftet, der Straftat angeklagt und ins Gefängnis gebracht. Mission erfüllt, könnte man sagen und mit einem Lächeln über eine sicherlich paradoxe Situation nachdenken. Wir kennen die genauen Gründe nicht, die den Gefangenen zu diesem Schritt veranlasst haben, aber wir hoffen, dass sich die Dinge mit etwas erzwungenem Abstand zum Besten für ihn und seine Frau entwickeln werden!

 

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.