Wissenschaftler glauben, das Portal zu einer fünften Dimension gefunden zu haben: Die Entdeckung - Curioctopus.de
x
Wissenschaftler glauben, das Portal…
17 Menschen, die Alltagsszenen wie in einem Gemälde festgehalten haben Ich kam nach Hause und fand heraus, dass es ohne mein Wissen verkauft worden war

Wissenschaftler glauben, das Portal zu einer fünften Dimension gefunden zu haben: Die Entdeckung

06 November 2021 • Von Barbara
1.218
Advertisement

Das Universum könnte viel größer sein, als wir zu denken gewohnt sind. Einigen Theorien zufolge könnte es neben dem dreidimensionalen Raum, aus dem unsere Welt besteht, noch weitere, für das bloße Auge unsichtbare Dimensionen geben, die zusätzlich zu dem, was wir kennen, auch andere Welten als die unsrige enthalten würden.

Die Studie, über die wir Ihnen jetzt berichten, behauptet, ein Element gefunden zu haben, das zur Erklärung der dunklen Materie beitragen könnte: Sie beruht auf der Entdeckung eines Teilchens, das in eine andere Dimension führt.

Unsere Welt ist weitaus geheimnisvoller und faszinierender, als viele unserer traditionellen Überzeugungen vermuten lassen. Das beweist die nichtmaterielle Wissenschaft, die sich schon immer mit den großen Fragen der menschlichen Natur und des gesamten Universums beschäftigt hat. Daher kann jede Entdeckung auf diesem Gebiet unser Verständnis der eigenen Natur und des menschlichen Bewusstseins radikal verändern. Diese Forschung kann Beweise liefern, die an Science-Fiction grenzen.

In einer neuen Studie, die in der renommierten Fachzeitschrift The European Physical Journal veröffentlicht wurde, schlagen die Wissenschaftler Adrian Carmona, Javier Castellano Ruiz und Matthias Neubert die Existenz eines Teilchens vor, das als Portal zu einer fünften Dimension dienen könnte.

Aber gehen wir der Reihe nach vor: Was genau ist die fünfte Dimension? Beginnen wir mit dem, was wir jetzt über Dimensionen wissen. Für Wissenschaftler gibt es vier bekannte Dimensionen in unserem Universum. Drei, die den Raum ausmachen (oben und unten, links und rechts, vorwärts und rückwärts, also 3D) und eine vierte Dimension, nämlich die Zeit, die (bei den derzeitigen Studien) nur in eine Richtung zu gehen scheint.

Wie Albert Einstein 1905 mit seiner berühmten Relativitätstheorie zeigte, sind die Begriffe Raum und Zeit durch die kosmische Geschwindigkeitsgrenze eng miteinander verbunden. Seitdem wissen wir, dass wir in einem Universum mit vier Raum-Zeit-Dimensionen leben, d. h. drei Raumdimensionen (Nord-Süd, Ost-West, Oben-Unten) und eine Zeitdimension (Vergangenheit-Zukunft). Die Welt, in der wir leben und die wir unmittelbar erleben, ist eine dreidimensionale Welt. Was bedeutet das? Das bedeutet, dass es ausreicht, sich in drei verschiedene Richtungen zu bewegen, um jeden Punkt der Welt zu erreichen. Fügt man jedoch die vierte Dimension zu dieser Realität hinzu, kann man von einer vierdimensionalen Raumzeit sprechen.

Um die fünfte Dimension vollständig zu verstehen, müssen wir uns zunächst mit der dunklen Materie befassen, die nach Ansicht der Wissenschaftler den größten Teil der Masse unseres Universums ausmacht. Hier betreten wir ein Gebiet, das noch unerforscht ist. Da wir sie mit unseren eigenen Augen nicht sehen können, messen Wissenschaftler die Auswirkungen ihrer Masse auf andere beobachtbare Materie.

Die Autoren dieser Studie beschreiben das Teilchen als "einen möglichen neuen Boten aus dem dunklen Sektor". Die Schwerkraft dieser bisher unbekannten Teilchen würde sich also in eine verborgene fünfte Dimension ausbreiten, die sich auch in unserem vierdimensionalen Universum manifestieren könnte, wie die Schwerkraft, die wir derzeit der dunklen Materie zuschreiben.

Dies ist ein neuer Ausgangspunkt, auf den die Wissenschaftler stolz zu sein scheinen, aber die Arbeit hat gerade erst begonnen. Sie müssen nun dieses Teilchen isolieren und verstehen, wie es sich auf den Rest des Universums und letztlich auf unser Leben auswirkt.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.