Wissenschaftler bringen Mäusen das Fahren kleiner Autos bei: Ein Film zeigt ihre Fähigkeiten - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wissenschaftler bringen Mäusen das…
In Ägypten wurden 20 antike, komplett erhaltene, Sarkophage entdeckt: Die Entdeckung ist bereits jetzt in die Geschichte eingegangen Dieses Milliardärpaar spendete 750 Millionen Dollar für die Klimaforschung

Wissenschaftler bringen Mäusen das Fahren kleiner Autos bei: Ein Film zeigt ihre Fähigkeiten

314
Advertisement

Für viele Menschen ist es eine tägliche Schwierigkeit oder Angst, eine Tätigkeit, die sie lieber vermeiden würden.. Wir sprechen vom Autofahren, was sicherlich nicht für jeden selbstverständlich ist. Es gibt Tiere, die es besser gemacht haben als viele Menschen, die sich weigern zu fahren: Mäuse.

Das stimmt: Das Experiment, über das wir gleich sprechen werden, hat 11 kleine Nagetiere miteinbezogen, die es, von US-Forschern an der University of Richmond, Virginia, richtig ausgebildet, geschafft haben, an Bord von für sie geschaffenen Kleinwagen zu gelangen, sie zu bewegen und einige Manöver durchzuführen. Lassen Sie uns im Detail die Gründe und die Ergebnisse dieser  Forschung sehen.

Warum Mäuse zu Piloten machen? Ganz Einfach: Um die Eigenschaften und das Verhalten ihres Gehirns zu untersuchen, sie mit denen des Menschen zu vergleichen und die mögliche Lösung bestimmter Krankheiten zu untersuchen. Und die Ergebnisse sind nicht enttäuschend.
 

Wie in dem von Richmond-Wissenschaftlern veröffentlichten Video gezeigt, wurden die kleinen Elektrofahrzeuge aus leeren Lebensmittelbehältern so angeordnet, dass sie drei Kupfer- und Aluminiumstangen hatten. Diese Teile, wenn sie von Nagetieren mit den Pfoten gepackt wurden, würden die Autos voranbringen oder steuern.

So trainierten die Forscher die Tiere für die Bewegungen und belohnten sie mit Nahrung, sobald sie die Fahrzeuge berühren und vorantreiben konnten. Auf einer "Pitch" von etwa 4 Quadratmetern schafften es die Ratten, ihre Fahrzeuge immer weiter voranzutreiben und versuchten, mit Schemata und Modi zur Belohnung zu gelangen, die die Wissenschaftler, die sie beobachteten, wirklich erstaunten.

Wenn das Essen weiter weg war, konnten viele der Mäuse, die an dem Experiment teilnahmen, Lösungen und Manöver finden, um es zu erreichen und ihr Fahren zu perfektionieren. Nicht alle Ratten waren in ihrem Zweck gleich erfolgreich und dies, so die Wissenschaftler, wird durch die Umgebung beeinflusst, in der die Tiere aufgewachsen sind.
 

 

Auf uns Menschen bezogen, können wir sagen, dass die US-Experten mit diesem Test bewiesen haben, dass stimulierende und dynamische Lebensstile unsere Art zu tun und zu lernen beeinflussen. Nicht nur das: Laut Kelly Lambert, Projektleiterin, haben die Mäuse eine gewisse befriedigung durch die  Beherrschung der Fahrzeuge erfahren, so wie einige Menschen Freude am Fahren haben.

Natürlich mussten diese Tiere nicht mit kilometerlangem Verkehr zurechtkommen, wie wir es tun, aber sicher sind die Ergebnisse signifikant, weil sie vermuten lassen, dass Mäuse eine viel größere Fähigkeit haben, sich anzupassen und neue Aufgaben zu lernen, als bisher angenommen. Die aus diesen Experimenten gewonnenen Daten könnten dann nützlich sein, um die Auswirkungen der Parkinson-Krankheit und der Depression beim Menschen zu untersuchen.

Natürlich wird es unwahrscheinlich sein, dass Mäuse in ihren Autos auf der Straße an uns vorbeiflitzen, aber wir wissen sicherlich, dass sie das mit ein wenig Übung tun könnten, während sie der wissenschaftlichen Forschung bei der Lösung einiger Probleme helfen.

Video ansehen:

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.