Großmütter haben eine stärkere emotionale Bindung zu ihren Enkelkindern als zu ihren Kindern: wissenschaftliche Untersuchungen erklären, warum - Curioctopus.de
x
Großmütter haben eine stärkere emotionale…
Werfen Sie frittiertes Speiseöl nicht weg: Sie können es auf diese 4 Arten wiederverwenden Sie vergisst ihr Portemonnaie zu Hause und er bestellt Essen nur für sich selbst: das katastrophale erste Date

Großmütter haben eine stärkere emotionale Bindung zu ihren Enkelkindern als zu ihren Kindern: wissenschaftliche Untersuchungen erklären, warum

20 November 2021 • Von Barbara
660
Advertisement

Jede Großmutter, aber auch jedes Enkelkind, weiß: Die Bindung, die zwischen ihnen entstehen kann, ist in Familienbeziehungen wirklich einzigartig. Großmütter gelten für viele ihrer Enkelkinder als eine Art Zufluchtsort, als wichtige und unersetzliche Bezugspersonen, zu denen sie eine Beziehung aufbauen, die in vielen Fällen enger und gelassener ist als zu ihren Eltern.

Wer erinnert sich nicht mit einem Hauch von Nostalgie an die Stunden, die man mit den älteren Männern und Frauen der Familie verbracht hat? Nun, all dies ist nicht nur das Ergebnis von Gefühlen oder Annahmen, denn die anthropologische Studie, über die wir Ihnen nun berichten werden, hat sich mit der Empathie zwischen Großmüttern und Enkeln und ihren Merkmalen beschäftigt. Was haben die amerikanischen Forscher herausgefunden? Etwas Einfaches und gleichzeitig Unglaubliches: Großmütter sind emotional stärker mit ihren Enkeln verbunden als mit ihren Kindern. Wenn Sie beim Lesen dieses Satzes Zweifel bekommen haben, warten Sie einen Moment, denn die Forschungsdaten könnten Ihnen widersprechen!

Es ist bekannt, dass die Beziehung zwischen Großmüttern und Enkelkindern etwas Besonderes ist, das aus stundenlangem Spiel, Vertrautheit und vielleicht sogar einigen kleinen "Lastern" besteht, die den Jüngsten gewährt werden. Nur wenige hätten sich jedoch vorstellen können, dass die älteren Menschen zu Hause, wissenschaftlich getestet, eine größere Bindung zu ihnen haben würden als zu ihren Kindern.

Obwohl es im Laufe der Jahre an Hypothesen dazu keinen Mangel gab, hat sich noch niemand analytisch damit befasst. Bis James Rilling, Anthropologe an der Emory University in Atlanta, Georgia, und sein Team 50 Frauen rekrutierten, die alle mindestens ein biologisches Enkelkind im Alter von 3 bis 12 Jahren hatten, um ihre Gehirnfunktion genauer zu untersuchen.

 

"Unsere Untersuchungen deuten darauf hin, dass Großmütter sich eher in ihre Enkelkinder einfühlen als in ihre Kinder", sagt Rilling, "was uns auffiel, war die Aktivierung von Hirnregionen, die speziell mit emotionaler Empathie verbunden sind.

Während die Frauen sich Fotos ihrer Enkelkinder ansahen, beobachteten die Wissenschaftler, was in ihren Gehirnen geschah. Wenn das Enkelkind weint", so die Forscherin, "empfinden sie auch Traurigkeit und Angst, während sie, wenn sie lächeln, die Freude des Kindes teilen. Reaktionen, die sich deutlich von denen unterscheiden, die auftreten, wenn sie Fotos von ihren erwachsenen Kindern machen.

 

 

Advertisement

"Wenn Großmütter Fotos ihrer Kinder betrachteten", erklärte Rilling, "wurden tendenziell verschiedene Hirnareale aktiviert: diejenigen, die mit kognitiver Empathie verbunden sind, die sich von der emotionalen Empathie unterscheidet, die etwas weniger tiefgreifend ist." Die Verbindung zwischen Großmüttern und Enkelkindern ist also nach den Beobachtungen auf der emotionalen Ebene deutlich stärker, ein Einfühlungsvermögen, das die Großmutter dazu bringt, die gleichen Gefühle wie ihr Enkelkind zu empfinden, und nicht nur, sie zu verstehen, wie es bei Kindern der Fall ist.

Diese Merkmale sind laut Rilling bei männlichen Verwandten weniger ausgeprägt, weshalb die Forscher zu dem Schluss kamen, dass es sich hierbei um ein Vorrecht handelt, das ausschließlich den Großmüttern zusteht.

Was halten Sie von dieser Untersuchung? Gab es in Ihrer Familie schon einmal Anzeichen für so etwas?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.