x
Zwei Männer starten eine Spendenaktion,…
Alopezie: Was ist das, warum tritt sie auf und wie kann man die Krankheit, die Haarausfall verursacht, behandeln? In England gibt es eine Straße, in der es so sehr spukt, dass man einen Vertrag unterschreiben muss, um dort zu wohnen

Zwei Männer starten eine Spendenaktion, um eine Karibikinsel zu kaufen und eine neue Mikronation zu gründen

05 April 2022 • Von Barbara
961
Advertisement

Wer würde es nicht lieben, eine Insel zu kaufen? Einen "kleinen" Ort auf der Welt zu besitzen, an den man sich zurückziehen kann, um ein paar Monate oder ein ganzes Leben zu verbringen? Sicherlich ein ehrgeiziger Wunsch, der zu jenen Träumen gehört, die - in den meisten Fällen - in der Schublade bleiben, ohne es überhaupt zu versuchen. Der Kauf einer Insel ist kein Spaß und erfordert einen enormen Kapitaleinsatz, doch zwei junge Männer haben nicht aufgegeben, bis sie ihr Ziel erreicht hatten.

Es handelt sich um Gareth Johnson und Marshall Mayer, die Gründer des Projekts "Let's buy an island" aus dem Jahr 2018, die sich eine Insel in Belize gekauft haben.

via: CNN Travel

Die beiden trafen sich auf einer Reise und begannen, über das Thema Tourismus zu diskutieren und fragten sich, wie viel es kosten würde, eine Insel zu kaufen.

"Wir erkannten, dass es tatsächlich Teile der Welt gab, in denen es machbar war, wenn wir unsere Mittel zusammenlegten", so die beiden.

Also starteten die beiden jungen Männer eine Spendenaktion und schafften es, 300.000 Euro zu sammeln.

Mit dem Erlös kauften Gareth und Marshall für 165.000 Euro - ohne Steuern - Coffee Caye, eine Karibikinsel 15 Kilometer vor der Küste von Belize mit einer Fläche von 40.469 Quadratkilometern, und benannten sie zu Ehren ihres Landes in "Fürstentum Islandia" um. Die Insel wurde 1981 vom Vereinigten Königreich unabhängig.

 

Die Idee ist, den Tourismus in der Region zu fördern, und sie haben eine echte Mikronation geschaffen: Obwohl nicht offiziell anerkannt, hat die Insel ihre eigene Regierung, Flagge und Nationalhymne.

Mehr als hundert Menschen aus 25 verschiedenen Staaten, aus ganz unterschiedlichen Kategorien, haben sich an dem Crowdfunding beteiligt. Die neuen Eigentümer haben noch keine genauen Pläne, wie es weitergehen soll, da sie nicht dachten, dass sie mit ihrem Projekt so weit gehen könnten.

 

Advertisement

Das Aussehen der Insel ist typisch karibisch: Sie ist geprägt von zahlreichen Mangroven und Kokosnusspalmen, umgeben von einer wunderschönen Meereskulisse: eine wahre tropische Oase.

Jetzt können die beiden Jungs daraus ein fabelhaftes Touristenziel machen, wie sie es sich von Anfang an gewünscht hatten.

Würden Sie es gerne besuchen?

 

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.