x
Frau gewinnt 1 Million Pfund im Lotto,…
Die Werke von 6 Künstlern zeigen uns, welche Auswirkungen die globale Erwärmung auf die Welt haben könnte Als junger Mann musste er sein Studium aufgeben; mit 101 Jahren verwirklicht er seinen Traum vom Hochschulabschluss

Frau gewinnt 1 Million Pfund im Lotto, aber es stellt sich heraus, dass alles ein Irrtum war: "Das Geld gehört mir"

10 April 2022 • Von Barbara
950
Advertisement

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Rubbellos gekauft, in der Hoffnung, etwas zu gewinnen, und dann zu Ihrer großen Überraschung festgestellt, dass Ihr Gewinn Ihr Leben verändert hat. Wie würden Sie reagieren? An die Stelle der Euphorie muss Klarheit treten: Man muss wissen, wie man sich zu verhalten hat und an wen man sich wenden muss, um seine Gewinne zu kassieren, ohne Schlagzeilen zu machen. Eine Frau, Joan Parker-Grennan, erlebte, wie sich ihr Traum schnell in einen Albtraum verwandelte: Sie glaubte, eine sechsstellige Summe gewonnen zu haben, aber der Spielbetreiber behauptete, es handele sich nur um einen Irrtum.

via: The Sun

Joan, eine 53-jährige Britin, kaufte online ein Rubbellos und stellte fest, dass sie 1 Million Pfund gewonnen hatte. Sie konnte ihren Augen nicht trauen: Sie wusste, dass dieser Sieg ihr Leben verändern würde. Es ist verständlich, dass Joan sich darauf vorbereitete, zu feiern und ihren Gewinn bei Camelot, dem Betreiber der nationalen Lotterie, abzuholen. Camelot unterbrach jedoch ihre Träume und behauptete, es habe ein "technisches Problem" gegeben - ein Fehler im System, bei dem die Zahlen in den falschen Feldern angezeigt wurden -, so dass sie nicht 1 Million Pfund, sondern nur 10 Euro gewonnen habe.

 

Der Glücksspielbetreiber weigerte sich, Joan das Geld auszuzahlen, woraufhin sie sich an einen Anwalt wandte und Klage einreichte. Die Frau sagte: "Meine Anwälte haben ihnen bereits angeboten, die Angelegenheit zu regeln, indem sie mir nur 700.000, 800.000 oder 900.000 Pfund zahlen." Dies scheint nicht der erste "technische Fehler" des Betreibers zu sein, der von der Glücksspielkommission mit einer Geldstrafe belegt wurde. Diese hatte technische Probleme mit der App festgestellt, die auch bei Tausenden anderen Nutzern Probleme verursachten - wenn auch in geringerem Umfang als bei Joan. Die Gerichtsverhandlung wurde für Juni 2022 angesetzt, der Verhandlungstermin und damit das Ergebnis sind jedoch noch nicht bekannt. War es richtig, dass Joan eine Klage eingereicht hat?

 

Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.