Mitarbeiter läuft weg, nachdem er versehentlich ein 330-fach höheres Gehalt erhalten hat: Unternehmen verklagt ihn

Barbara

07 Juli 2022

Mitarbeiter läuft weg, nachdem er versehentlich ein 330-fach höheres Gehalt erhalten hat: Unternehmen verklagt ihn
Advertisement

Es gibt Ereignisse im Leben, die einen für immer verändern. Der Gewinn einer Quizshow, glückliche Lottozahlen oder das Erbe eines entfernten Verwandten, von dem man gar nicht wusste, dass man ihn hat.

Alles, was mit Glück und Geld zu tun hat, ist zweifelsohne ein unglaubliches Geschenk. Das weiß auch ein Arbeitnehmer aus Chile, der unglaublich reich wurde, als sein Arbeitgeber ihm versehentlich das 330-fache seines Gehalts auszahlte. Der Mann erkannte seinen Fehler und verschwand, nachdem er seinem ehemaligen Chef versprochen hatte, ihm das gesamte Geld zurückzuzahlen.

Wie endete die kuriose Affäre? Finden wir es heraus!

via FOX29

Advertisement

Pixabay - Not the actual photo

Stellen Sie sich vor, der Tag des Monats, an dem Sie Ihr Gehalt erhalten, ist gekommen. Sie überprüfen die zu Ihren Gunsten getätigten Überweisungen und entdecken Unerwartetes. In Ihrer Gehaltsabrechnung befindet sich ein Fehler, ein Fehler, der Ihr Leben verändern könnte.

So geschehen in Chile bei einem Mann, der auf seiner Gehaltsabrechnung einen Betrag sah, der etwa 330 Mal höher war als der ihm zustehende.

Der Arbeitnehmer war Assistent für den Versand von Wurstwaren beim Consorcio Industrial de Alimentos und erhielt ein Gehalt von rund 180.000 Dollar statt 545 Dollar.

Der Mann, der zunächst schockiert war, meldete den Fehler seinem Arbeitgeber, der alles an die Personalabteilung weitergab. Das Büro hatte den Mann dann aufgefordert, zur Bank zu gehen und das zusätzliche Geld zurückzugeben.

 

Pixabay - Not the actual photo

Zunächst, so das Unternehmen, habe sich der Mann bereit erklärt, das zu Unrecht erhaltene Geld zurückzugeben, aber es vergingen Tage, und man hörte nichts mehr von dem Mann.

Einige Tage später reichte der Arbeitnehmer in einem Schreiben, das er über seinen Anwalt an das Unternehmen schickte, seine Kündigung ein.

Der Consorcio Industrial de Alimentos erstattete Anzeige gegen den Mann wegen angeblicher Veruntreuung von Geldern, aber bisher wurde nichts unternommen.

Unnötig zu sagen, dass der Mann eine möglicherweise unglaubliche und unwiederholbare Gelegenheit sah und beschloss, sie sich nicht entgehen zu lassen. Wer weiß, wie viele an seiner Stelle gegangen wären, um das Geld zurückzugeben.

Es besteht kein Zweifel daran, dass sich die Geschichte erst noch entwickeln muss, aber es ist nicht klar, auf welcher Seite die Justiz steht.

Und was meinen Sie dazu? Was hätten Sie an seiner Stelle getan?

 

Advertisement